Allgemeine Beschwerde gegen das Balancing auf dem SWTOR:RP Server

  • Das lag nicht an den KGJ, das lag vielleicht am Chaostrupp. Nossem


    Zudem habe ich noch nie einen PVT gesehen, welcher einen DL geklatscht hat,

    also hört bitte auf so hart zu übertreiben. Aber wenn ihr jemanden findet,

    sagt mir Bescheid. Ich mach dann ein ESL Team mit dem auf.

    Es ist sogar ziemlich easy einen Lord oder DL fertig zu machen. Hab mit meinem Gardisten (3300HP+150Rüstung) einen Juggernaut Lord fertig gemacht. Hatte am Ende noch über 2300 HP. Und wirklich mit Aim hat das nichts zu tun da man mit einem Blaster einfach besser treffen kann und das auf DISTANZ. Es gibt kaum was das man gegen Fernkämpfer machen kann als Lichtschwertkämpfer. Gerade wenn diese sich mit Greifhaken oder Jetpacks auf Positionen begeben an die man mit dem Machtsprung nicht hinkommt hat man schon verloren da diese einen entspannt abknallen egal wie lang der Cooldown der Waffe ist. Es war heute das erstemal das ich Daimler hab sterben sehen in einem richtigen Kampf und das auch nur weil halb Korriban hinter ihm her ist, weil er die andere hälfte vorher mit seinen Leuten gekillt hat. Das größte Problem gegen Blaster ist, das man sie nicht vernünftig blocken kann. Man muss auf den Pixel genau mit dem Lichtschwert auf dem Schuss sein sonst geht er am Lichtschwert vorbei und man wird getroffen

  • Es ist sogar ziemlich easy einen Lord oder DL fertig zu machen. Hab mit meinem Gardisten (3300HP+150Rüstung) einen Juggernaut Lord fertig gemacht. Hatte am Ende noch über 2300 HP. Und wirklich mit Aim hat das nichts zu tun da man mit einem Blaster einfach besser treffen kann und das auf DISTANZ. Es gibt kaum was das man gegen Fernkämpfer machen kann als Lichtschwertkämpfer. Gerade wenn diese sich mit Greifhaken oder Jetpacks auf Positionen begeben an die man mit dem Machtsprung nicht hinkommt hat man schon verloren da diese einen entspannt abknallen egal wie lang der Cooldown der Waffe ist. Es war heute das erstemal das ich Daimler hab sterben sehen in einem richtigen Kampf und das auch nur weil halb Korriban hinter ihm her ist, weil er die andere hälfte vorher mit seinen Leuten gekillt hat. Das größte Problem gegen Blaster ist, das man sie nicht vernünftig blocken kann. Man muss auf den Pixel genau mit dem Lichtschwert auf dem Schuss sein sonst geht er am Lichtschwert vorbei und man wird getroffen

    Ich wette selbst dann war es sehr schwierig ihn zu töten.

  • Es ist sogar ziemlich easy einen Lord oder DL fertig zu machen. Hab mit meinem Gardisten (3300HP+150Rüstung) einen Juggernaut Lord fertig gemacht. Hatte am Ende noch über 2300 HP

    Dann ist der Juggernaut schlecht. Er hat allein schon 1ne Fähigkeit, welche es ihm erlaubt dir um die 3,4k abzuziehen. Das dann noch in der Arena mit seinem erhöten movementspeed und den neuen 3D Hitboxen (Nach Aussagen anderer sehr hilfreich) muss er im grunde nur deine Rüstung weg bekommen und finished dich mit einem Rechtsklick.

  • Mir fällt auf, dass für jeden, der einen Kampf verliert, direkt das Balacing im Arsch ist. Für mich persönlich hat das PvP erst seinen Reiz, wenn ich anfangen muss nachzudenken, wie ich am besten gegen einen Gegner Kämpfe, wenn ich mit meinen Mitspielern Ideen und Taktiken entwickeln muss oder wenn ich im RP auch mal eine List ausdenken oder Verbündete suchen muss. Ich sehe halt gar keinen Spaß, wenn ohne Plan in einen Kampf gegen kann und alles letztendlich eh auf ein unentschieden gescripted ist. Ich finde diese „allgemeine Beschwerde“ unterstütz nur noch mehr das Mimimi mancher Leute weshalb ich gegen diese bin.


    Aktuelle Rollen auf SWTOR:RP:

    Imperialer Shocktrooper LT Mad´as

    Hoher General Arkos Raktons Diensthund


    Ehemalige Rollen auf CW:RP:

    187th CMD Hydro

    Marshall Commander

    CT CPL Grim

    Direktor der Justizabteilung

    Kantinen Vizechef

    Moderator

  • Ich hab mich ja auch schon negativ über das Balancing geäußert, was aber völlig aus der Wut und Frustration, spezifisch in der Situation, kam.

    Jetzt wo ich wieder ne Weile zugeschaut habe sage ich laut meiner (!) Einschätzung, dass das Balancing vollkommen in Ordnung ist.


    Jetzt wo die Imps wieder die Mandos als Verbündete haben konnten sie damit sehr an Stärke dazu gewinnen und können sich effektiv verteidigen und auch zurückschlagen. Die Reps haben aber trotzdem noch sehr gute Spieler und Taktiken die den Ausgang eines Kampfes beeinflussen können.


    Es liegt nicht an den Kits, es liegt einfach an der Verteilung der Jobs. Das liegt aber mehr daran dass sich nicht sonderlich viele, oder zumindest nicht so viele wie bei den Reps, für das Imp Militär interessieren, so dass die puren Fernkämpfer bei den Reps sich genüsslich auf hohen Stellen positionieren können und von da die ganzen am Boden struggelnden Sith abknallen, bis die irgendwann mal da hoch kommen können.


    Man hat ja an Order 66 gesehen dass selbst Machtanwender mit erhöhter Ausdauer und Kondition nicht immun gegen Blasterbolzen sind. ^^


    Woran dieser Mangel an Soldaten jetzt genau liegt weiß ich nicht, da das Militär laut meiner Einschätzung eigentlich ziemlich viel tut um die Leute zu motivieren. ich weiß auch nicht wie es bei den Reps da abläuft deswegen kann ich mir da keine eigene Meinung bilden.


    Machtnutzer, zumindest die puren Nahkampfklassen, sind im offenen Kampf gegen Schützen immer noch im Nachteil, was aber gewollt ist. Diese haben trotzdem genug Möglichkeiten einen Schützen zu eliminieren, sei es durch das bloße ranziehen des Feindes, hinrennen und abblocken bis man da ist oder einfach wenn der Kampf noch nicht stattgefunden hat den Gegner per /me entwaffnen, betäuben, manipulieren etc. Oder was die meisten nicht bedenken ist bei einem großen Arial mit vielen Deckungen und Versteckmöglichkeiten wie Tatooine oder Rishi sich einfach zurückzuziehen und später aus dem Hinterhalt angreifen


    Den einzigen Kritikpunkt den ich noch habe sind die Jetpacks, weil ich die persönlich in Kombination mit dem Taser einfach op finde.

    Da sollte man lieber alle durch Jumppads ersetzen, weil man zwar immer noch damit Distanz gewinnen, aber nicht mehr einen auf "can't touch this" machen kann.


    Ist aber alles meine eigene Meinung.

  • Schreckensmeister Chento Das sind endlich mal wahre Worte. Ich stimme dir komplett zu.


    Das liegt aber mehr daran dass sich nicht sonderlich viele, oder zumindest nicht so viele wie bei den Reps, für das Imp Militär interessieren

    Woran dieser Mangel an Soldaten jetzt genau liegt weiß ich nicht

    Das ist schon damals zu Zeiten der EWA so gewesen, dass dort das Militär stark present war und das Imperiale kaum gespielt wurde. Das hat sich nur auf die Rep übertragen (liegt wohl daran, dass einfach die EWA in 7/8 Fällen zu den Rep sind). Es liegt in meinen Augen an der "Freiheit" die das Militär der Reps gewährt. Damit meine ich aber im Sinne des Verhaltens. Du kannst im Rep-Militär viel freier RPn und Kommunizieren, was aber auch daran liegt, dass die Republik nicht so stark diszipliniert und gleichgeschalten ist wie das Imperium. Auch liegt es dabei an Daimler, er als Leiter und "Vorbild" der Reps ist sehr frei in seinem RP oft unbekümmert und entspannt oder aufgedreht. Das sind wohl die Hauptgründe weshalb das Rep. Militär das beliebtere ist. Es klingt jetzt sehr abwertend, was es aber nicht unbedingt sollte, aber das RP im Republikanischen Militär ist teilweise sehr "unseriös", was oft zu witzigen Situationen führt, aber da steht das Problem, dass es dann auf einem Schlag wieder seriös wirken soll und so wird aus ein wenig rumspielerei von beiden Seiten auf einmal eine ernste Situation mit (im RP) ernsthaften Konsequnzen wie es Vaniliepudding z.B. widerfahren ist.


    Ich war in beiden Militären und der Unterschied ist sofort da, sobald man auch nur das ein oder andere Gespräch mit den Leuten hat. Wo du im imperialen Militär stehts respektvoll bist und immer streng "erzogen" bietet die Republik öftersmal witzige Situationen.

  • Dieses System mit dem krassen Lebensboost macht einfach die hohen Charaktere zu stark. Es ist teilweise so, dass wenn man eine Klasse aufsteigt, bis zu 3000HP dazu bekommt. Dazu kommt auch noch, dass manche Klassen einfach zu wenig Leben haben und viele Waffen zu viel Schaden machen. Oneshot auf einem Soldaten bzw. auf einem Krieger. Das ist einfach zu viel Schaden. Es sollten entweder allgemein die HP hochgestellt werden und die Distanz zwischen einzelnen Rängen verringert werden oder allgemein die Waffen generved werden.

    ich denke nciht dass es zu wenig schadne sit. sondern dass dunkle lords mit 13k hp zu viel leben haben. sie machen ja schon eine gute menge mehr schaden, vielleciht sollten sie mehr machen aber es ist schlichtweg langweiliog gegen die zu kämpfen weil die nicht durch schaden gewinnen sondern dadurch dass sie so lange leben. Sie sind so stark wie ein Raidboss an sich. und das war ja nicht das Ziel der Sache, voralldem weill es im Vergleich zu nichtmachtnutzern mehr auf diesem Stärke level gibt.

    Ich frage mich derzeit, ob es eher mehr PvP als RP ist, da dieses System eher einem Deathmatch System ähnelt.

    Es geht zu sehr ins MMORPG prinzip, was die genaue vermischung aus PVP und RP ist. Rp gitb es ja immernoch. aber wenn es pvp orientiert wäre, wären alle Klassen weniger unterschiedlich stark/mehr balanced in ihrem schaden/durchhaltevermögen.