Bewerbung zum Mandalorianer von Knorke


  • Bewerbung zum Mandalorianer von Knorke


    Gliederung:

    Vorwort

    Ingame Daten

    Real-Life Daten
    Steckbrief

    RP-Story

    Warum ich? (Stärken und Schwächen)

    Schlusswort



    Vorwort


    Hallo und herzlich Willkommen liebe EGM Community zu meiner Bewerbung für einen Mandalorianer Passiv RP Char.

    Bei Fragen, Kritik, Verbesserungvorschlägen oder ähnlichem könnt ihr mich über die folgenden

    Plattformen kontaktieren.

    Discord: Thilo #5363

    Teamspeak: Knorke/Mercury

    Steam: Knorke (STEAM_0:0:69005835)


    Ingame Daten



    Rufname ID Einheit Rang
    Knorke 93-4503 TEB SGT
    Mercury 44-9515 CTP SP
    CPL


    Gextension: https://www.einfach-gaming.de/…user&id=76561198098277398



    Real-Life Daten

    Ich heiße Thilo, bin 15 Jahre alt und besuche zur Zeit die 9. Klasse eines Gymnasiums in Schleswig-Holstein.

    Zu meinen Hobbys zählen Leichtathletik, Basketball und Volleyball.

    In meiner übrigen Freizeit treffe ich mich mit Freunden oder spiele am Computer.



    Steckbrief meines RP Chars


    Name: Azen Ka'r

    Alter: 21 Jahre

    Größe: 1,89 Meter

    Geschlecht: Männlich

    Hautfarbe: Leicht bräunlich

    Geburtsort: Mandalore

    Aufenthaltsort: Mandalore
    Spezies: Mensch
    Beskar’gam: Rot und Schwarz

    Verhasst mit Jedi

    Arbeit: Söldner

    Eigenschaften: Intelligent, ehrlich, offen, ehrenhaft



    RP-Story


    Etwa 17 Jahre vor dem Ausbruch der Klonkriege wurde der Junge Azen Ka'r auf dem Planeten Mandalore geboren. Er war der Sohn eines starken und respektierten Mandalorianers, der den Namen Kwyll Ka'r der Rumvolle trug. Er lebte zusammen mit seiner Mutter und seinem Vater in einem schlichten Haus auf Mandalore, wo er auch zur Schule ging. Seine Familie lebte, wie seine Vorfahren auch, nach den strengen Regeln der Resol'nare, welche er respektierte und sich nach ihnen richtete. Schon in jungen Jahren wurde Azen Ka'r in den Künsten der Selbtsverteidigung von seinem Vater gelehrt. Er sagte immer zu seinem Sohn: ,, Kümmere dich gut um die, denen du nahe stehst. Das ist alles was zählt". Mit der Zeit wuchst Azen Ka'r zu einem jungen kräftigen Burschen heran, der die Geschichte Mandalores, so wie die der Taung schätze und bewunderte. Azen Ka'r bewunderte immer wieder den Mut des mandalorianischen Volkes, den es im Laufe seiner Geschichte immer wieder aufs neue bewiesen hatte, was in ihm großen Patriotismus zur Folge hatte. Er war stolz auf die Taten der mandalorianischen Krieger und die Kriege, in denen sie tapfer gekämpft hatten.


    *Es verging die Zeit und die Klonkriege brachen aus*


    Azen Ka'r, der jetzt schon 18 Jahre alt war, sah seinen Vater immer weniger, da dieser oft auf Aufträgen wegen seiner neuen Arbeit war. Über die Arbeit seines Vaters wusste er nicht viel, weder was er tat oder für wen er arbeitete. Kwyll Ka'r begründete das viele Reisen damit, dass er ein gut gesehener Händler sei und deshalb viel durch die Galaxis reisen musste. Er vermisste ihn und hoffte, dass er bald sicher zurück nach Mandalore zu ihm und seiner Mutter zurück kommen würde. Es gingen ihm immer wieder die Worte seines Vater durch den Kopf: ,, Kümmere dich gut um die, denen du nahe stehst. Das ist alles was zählt". Es war ein großer und stolzer junger Mann aus ihm geworden, der seine Mitmenschen und vor allem die Mandalorianer sehr schätzte. Da sein Vater nicht zu Hause war, hatte er die Verantwortung für die Familie und so kam es, dass er schon früh anfing zu arbeiten.

    In Wirklichkeit arbeitete sein Vater jedoch schon länger als Söldner und Kopfgeldjäger, da dieses Geschäft viel Geld einbrachte, was er und seine Familie dringend benötigten. Er erhielt viele Aufträge und machte sich einen Namen unter den Söldnern. Eines Tages erhielt er einen Auftrag von Count Dooku höchst persönlich. Er sollte eine Bombe in der Bibliothek des Jeditempels legen. Zusammen mit einem alten Freund, der ebenfalls ein guter Krieger war, nahm er den Auftrag an, in der Hoffnung seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen. Es lief jedoch nichts wie geplant. Durch ein Missgeschick löste Kwyll einen Alarm aus und er wurde von einem Jedi entdeckt. Da er sich nicht ergeben wollte, eröffnete er das Feuer auf den Jedi, der ihn letztendlich niederstreckte. Sein Freund agierte bei der Mission als Späher und er erlebte den Tod von Azen Ka'rs Vater mit.

    Schon bald erreichte Azen Ka'r die schreckliche Nachricht, dass sein Vater auf einer Mission gefallen sei. Dieser Brief erschütterte ihn zutiefst und er zog sich zurück aus der Gesellschaft. Als kurz darauf der Leichnam seines Vater für die Beerdigung Mandalore erreichte, stahl er die Rüstung seines Vater. Bald erfuhr er von einem anderen mandalorianischen Krieger, der mit seinem Vater den Auftrag angenommen hatte, dass der Tod von Kryll Ka'r die Schuld der Jedi sei. Diese Information löste Wut und das Verlangen nach Rache in ihm aus. Er konnte nachts nur schlecht schlafen, da er den Tod seines Vater als sein eigenes Versagen verstandt. Diese Albträume machten ihn wahnsinnig und so kam es, dass er die Rüstung seines Vaters reparierte und sie Rot färbte, um seinen gefallenen Vater zu ehren und schwarz, für seine bevorstehende ,,Gerechtigkeit" an den Jedi. Aus dem jungen und respektvollen jungen Buben, wurde ein ernster und finsterer Mann, dessen Hass auf die Jedi auf Ewig halten sollte. Nachdem einige Jahre vergangen waren, begann er als Söldner zu arbeiten, um das Haus und das Leben seiner Familie zu finanzieren. Dieser Job brachte ihn durch die ganze Galaxy und er erhielt einen berüchtigten Namen unter den Kopfgeldjägern. Er wartete immernoch gespannt auf den Tag, an dem er sich an den jedi für ihre Taten rechen könnte...




    Warum ich? (Stärken und Schwächen)

    Ich spiele schon realtiv lange und aktiv (abgesehen von einer kurzen Pause) auf dem EGM CW:RP Server und habe somit schon viel Erfahrung gesammelt. Durch meine RP Rolle als TEB, RMC und CTP habe ich schon viele Kenntnisse im RP und Passiv RP gemacht, wodurch ich gut mit anderen Leuten kommunizieren kann. Ich bin ebenfalls teamfähig, offen für Verbesserungen und lerne gerne dazu. Meine Schwächen sind, dass ich relativ leicht reizbar (bei Beleidigungen,etc) im RP bin und dass ich mich noch mehr mit der Sprache Mando'a auseinandersetzten muss, damit ich mein mandalorianer RP verbessern kann.


    Schlusswort


    Vor'e an alle Leser, die sich meine Bewerbung durchgelesen haben. Ich freue mich über Kommentare, so wie Kritik und Verbesserungvorschläge.



    LG Knorke







    5 Mal editiert, zuletzt von Knorke ()

  • Ich hätte eine Frage. Warum die große Schriftgröße ?

    LT AARC A-58 Crow | CPT 2nd 7th 03-5508 Six | Jedi-Ritter Markey Akuma | LT FC TAO Logan Steel






    [+] Unterstützer

    [+] Ultimate


    bei EGM seit dem 30.März 2017 ­

  • Gextension link geht nicht bringt uns nur auf unseren eigenens Profil

    Mit Freundlichen Grüßen

    Zayn/Sahne/Chris


  • Beitrag von Knorke ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Es tut mir leid, aber aus einem unbekannten Grund lässt sich die Überschrift ,,Warum ich? (Stärken und Schwächen)" nicht zentriert formatieren. Ich hoffe auf euer Verständnis.


    LG Knorke

  • So groß ist die doch nicht?

    Wollte fragen, ob er sich dabei was gedacht hat.

    LT AARC A-58 Crow | CPT 2nd 7th 03-5508 Six | Jedi-Ritter Markey Akuma | LT FC TAO Logan Steel






    [+] Unterstützer

    [+] Ultimate


    bei EGM seit dem 30.März 2017 ­

  • Wollte fragen, ob er sich dabei was gedacht hat.

    Die größere Schrift sollte eigentlich nur dafür sorgen, dass man die einzelnen Überschriften gut erkennen und unterscheiden kann. Für den restlichen Text habe ich die Schriftgröße 12 benutzt, welche in meinen Augen dafür passend ist.


    LG Knorke

  • Hello.

    Ich hab ein bisschen Kritik...


    1. Dein Charakter ist kurz vor Ausbruch der Klonkriege geboren und jetzt, ein Jahr nach Kriegsausbruch, ist er 21 Jahre alt? Irgendwas passt da glaub ich nicht ^^


    2. Azen wuchs auf Mandalore auf und wurde dort als Kämpfer nach den Resol'nare erzogen. Zur Zeit seiner Kindheit und der Klonkriege war Mandalore aber streng pazifistisch, dort lebte eigentlich niemand mehr nach den Resol'nare und "Wahre Mandalorianer", die es auch nur noch sehr begrenzt gab, lebten nicht auf Mandalore.


    3. Der Vater von Azen starb an der Front. An welcher Front? Hat er im Krieg mitgekämpft? Für welche Seite? Und warum kämpft ein Mandalorianer in den Klonkriegen mit? Das sind ein paar zu wenige Infos.


    Alles in allem halte ich mich erstmal neutral, bis ich eine Rückmeldung zu den von mir angesprochenen Punkten habe.


    MfG,

    Julian


  • Moin Julian,


    in dem 1. Punkt gebe ich dir völlig Recht, da ich mich mit den genauen Jahreszahlen im Star Wars Universum nicht so gut auskenne. Aus diesem Grund habe ich die Klonkriege als Anhaltspunkt genommen, damit man eine ungefähre Ahnung hat, in welcher Zeit es spielt. Fall dies vom Alter oder anderen Jahreszahlen nicht passen kann, werde ich dies auf jeden Fall verbessern.

    Zum 2. Punkt möchte ich sagen, dass die kämpferische Geschichte und die mandalorianische Tradition in Azen Ka'rs Familie sich selbst in den pazifischen Zeiten durchgesetzt hat. Alle seine Vorfahren wurden nach diesem Schema erzogen und sein Vater hatte auch eine kritische Sicht gegenüber der Veränderung der Rolle der Mandalorianer. Es gefiehl ihm nicht besonders, dass die einst so glorreichen Krieger ihre Waffen niederlegten und sich zu einem pazifischen und neutralen Gebiet erklärten. Sein Vater teilte viele Gedankenzüge und Ideen der Death Watch, jedoch war er ein ehrenhafter Mann und empfand die Angriffe und den Terror der Death Watch gegenüber dem mandalorianischem Volk als falschen Ansatz.

    Du hast Recht, dass der 3. Punkt ein wenig zu kurz gekommen ist, da ich mich hauptsächlich auf Azen Ka'r beziehen wollte.

    Da Azen Ka'rs Vater urspünglich als Kämpfer erzogen wurde, genau wie Azen Ka'r selbtst,fing er schon früh an, wie sein Sohn später auch, hier und da ein paar Aufträge anzunehmen. Er merkte schon früh, dass diese Art von Geschäft viel Geld in der Galaxie bringt und so machte er weiter. Des öfteren bekam er auch Aufträge von Separatisten, sei es zur Informationsbeschaffung oder auch zur Eliminierung von wichtigen Zielen. (Den Teil mit der Schlacht änder ich, weil ich ihn im Nachhinein auch ein wenig zu unrealistisch finde) Bei einem Auftrag von Count Dooku, sollte er eine Bombe in der Bibliothek des Jeditempels legen. Hierbei wurde er wegen eines Missgeschickes entdeckt und von einem Jedi bemerkt. Kwyll wollte sich nicht ergeben und eröffnete das Feuer auf den Jedi, wobei er dann von diesem niedergestreckt wurde. Sein bester Freund, der ebenfalls ein Krieger war und die selben Gedanken mit Kwyll teilte, agierte bei dieser Mission als Späher und bekam den Tod von Azen Ka'rs Vater mit, wodurch die Information auch Azen Ka'r selbst erreichte.

    Ich hoffe ich konnte dir/euch damit ein paar neue Infos zu meinem Charakter und seiner Geschichte geben. Wie immer freue ich mich über Rückmeldung.


    LG Knorke

    3 Mal editiert, zuletzt von Knorke ()