Meine Bewerbung zum Großinquisitor

  • 1.Vorwort:

    Das ist meine Bewerbung zu dem RP-Charakter, dem Großinquisitor. Ich hoffe diese Bewerbung entspricht den gegebenen Bedingungen. Ich wünsche viel Vergnügen beim lesen.

    2.Reallife Angaben:

    Name:

    Henrik

    Alter:

    19

    Hobbys:
    -Computerspiele spielen
    -Programmieren
    -Modeling

    Ingame Angaben:

    - Vaders Faust Scoutrooper Dragon

    - Sith Bruder 3


    3.Stärken:

    - Ehrgeizig

    - Durchsetzungsfähig

    - Anpassungsfähig

    Schwächen:

    - Schüchtern

    - Besserwisserisch

    - Gierig



    4.Warum ich:

    Ich möchte die Sith und auch die Armee des Imperiums zu Ruhm und Erfolg führen. Das Imperium braucht einen starken und würdigen Großinquisitor und dieser bin ich.



    5.RP Story:

    Anmerkung: Ich habe mir alle Einzelheiten zu dem Großinquisitor durchgelesen und da nichts über seine Vorgeschichte bekannt ist werde ich nun diese erfinden und als meine RP Story benutzen.

    Story:

    Geboren wurde ich als Sohn eines Port Administratoren der über die Stadt Kultatu herrschte. Die Jedi wussten schon bei meiner Geburt das ich ein Jedi sein würde, doch mein Vater verbot es, da ich eines Tages mein Erbe antreten sollte und ebenfalls über Kultatu herrschen sollte. Als ich aufwuchs hatte ich immer ein sehr großes Interesse am Kämpfen ,was meinem Vater überhaupt nicht gefiel. Er wollte das ich alles über die Verwaltung einer Stadt lernte und kämpfen gehörte nicht dazu. Ich lernte heimlich, mit der Hilfe meines Onkels, der al Kommandant bei der Stadtwache diente. Eines Tages brach ein Krieg zwischen meiner Familie und einer anderen aus und mein Onkel musste an die Front. Ich wollte ihm zur Seite stehen, doch mein Vater sah das mal wieder ganz anders. Der Krieg lief zu unseren Gunsten, doch bei einer Schlacht wurde mein Onkel als vermisst gemeldet. Mein Vater schickte Truppen um ihn zu finden, doch ich wollte selbst an die Front, ich wollte meinem Onkel helfen. Mein Vater war selbstverständlich dagegen und so beschloss ich in der Nacht mich davon zu schleichen. Lange zog ich auf der kargen Oberfläche unseres Planeten lang und musste ständig ums überleben kämpfen. Mit letzter Kraft erreichte ich das Schlachtfeld und fing an nach meinem Onkel zu suchen. Ich fand ihn, schwer verletzt und stark blutend. Mit letzter Kraft flüsterte er mir etwas zu: „Du bist ein Jedi, dein Vater hat es dir nie gesagt, aber die Jedi kamen und wollten dich zu einem von ihnen ausbilden. Sie sind die Mächtigsten Kämpfer im ganzen Universum.“ Er starb darauf in meinen Armen. Als ich mit mühen das Grab schaufelte und den Leichnam meines Onkel vergrub dachte ich darüber nach was er sagt: „Wenn ich ein Jedi wäre könnte ich ein Kämpfer sein und zwar der Mächtigste von allen, aber was ist ein Jedi?“ Als ich darüber nachdachte kamen die Männer meines Vaters und brachten mich wieder zu ihm. Er schimpfte mit mir, doch ich konnte kein einziges Wort herausbringen, erst als er fertig war sagte ich nur: „Er ist Tot und ich konnte nichts tun“. Mein Vater verstand und schickte mich schlafen um morgen darüber zu reden. In dieser Nacht konnte ich kein Auge zu machen, ständig hatte ich meinen Onkel vor Augen und dachte ständig an seine letzten Worte. Am nächsten Tag kam mein Vater zu mir und verlangte alles zu wissen was geschehen war. Ich dachte nicht lange nach und sagte ihm das was ich schon diese ganze Nacht vor Augen hatte und sagte meinem Vater die letzten Worte seines Bruders. Daraufhin fragte ich ihn was den ein Jedi sei? Er zögerte und beschloss das es an der Zeit sei mir die Wahrheit zu sagen. Als er zu ende erzählte, wollte ich bereits zu den Jedi gehen um von ihnen zu lernen, wie es mein Onkel wollte. Mein Vater verstand nun das es meine Bestimmung sei ein Jedi zu werden. Mein Vater arrangierte alles und da ich noch jung genug war, wurde ich im Jedi Orden aufgenommen. Durch meine bereits erlernten Fertigkeiten, bekam ich schon recht bald mein Lichtschwert und wurde dem Jedi Meister Cin Drallig zugeteilt. Da er mit dem Lichtschwert besonders gut geübt war, brachte er mir alles was er über den Lichtschwertkampf wusste bei und ich wurde ein exzellenter Lichtschwertkämpfer. Mit der Zeit hatte ich vieles von meinem Meister gelernt und ich war bereit für die Ritter Prüfungen. Während ich die Prüfungen mit dem Lichtschwert meisterte, versagte ich bei den Prüfungen des Geistes, da ich anscheinend noch nicht ganz die Lehren der Jedi verstand. Dennoch ernannte mich der Hohe Rat zum Jedi Ritter und ich wurde der Tempelwache zugeteilt. Mein Meister Cin Drallig wollte mir zu ehren mir die schwere Form VII des Lichtschwertkampfes, das Vaapad beibringen. Zuvor erklärte er mir das ich mich nicht durch diese aggressive Kampfkunst zur dunklen Seite führen lassen sollte. Es war hart es zu erlernen, doch nach einiger Zeit schaffte ich auch das. Allerdings als ich so über diese Kampfkunst nachdachte, dachte ich mir das die Sith viel Stärker sein mussten als die Jedi, da sie ständig solche Kampfkunstarten ausübten. Als dann die Order 66 begann verteidigte ich den Tempel mit all meinen Kräften, doch als ich sah wie mein Meister, der beste Kämpfer der Jedi vor meinen Augen von einem Sith getötet wurde, floh ich ohne zurück zusehen. Ich floh nicht weil ich die Hoffnung verlor das ich das überleben könnte oder weil mein Meister getötet wurde. Ich floh weil ich sah das selbst der stärkste Jedi keine Chance gegen einen Sith hat und das lies mich an den Fähigkeiten der Jedi zweifeln. Ich beschloss nach Hause zurück zu kehren und dort mein altes Leben fortzusetzen. Als ich ankam war bereits das neue Imperium da und übernahm meine Heimat. Ich schmuggelte mich zu meiner Heimatstadt und suchte meine Familie um ihr beizustehen. Da der sogenannte Darth Vader von mir und somit auch in den Jedi Tempel Archiven von meiner Familie wusste, erwartete er mich dort bereits. Jedoch anstatt mich zu töten bot er mir an das ich mich ihm anschließen sollte. Als ich so darüber nachdachte wurde mir klar das die Jedi keine Zukunft für mich sind, aber die Sith durchaus Potential besitzen um mich ihnen anzuschließen. Ich zögerte ihm zu antworten und entschied mich letztendlich ein Sith zu werden. Darth Vader bildete mich aus und dank meiner Fortgeschrittenen Fähigkeiten ernannte er mich schon bald zum Großinquisitor.



    6.Schlusswort:

    Zum Schluss möchte ich euch noch versichern das ich als Großinquisitor eine gute Arbeit machen werde und das ich für diese Rolle wie geschaffen bin. Ich hoffe euch hat meine Bewerbung gefallen und hoffe ebenfalls das ich der neue Großinquisitor werde.

  • Ist mir zwar neu, obwohl ich den Jedipedia eintrag durchgelesen habe. Dennoch interessant, wenn es stimmt.

    Es stimmt. Siehe Rebels.

    , MfG. Forenverwaltung und EGM-/CWRP-Developer Airfox.


  • Der Großinquisitor ist aber nicht dieser Großinquisitor.

    Freundliche Grüße von Kaldun.

    "Ain't nothing I say should be taken seriously! That's why it's the truth!"

  • Das stimmt. Dieser Großinquisitor ist zu unserer Zeitlinie nämlich schon Tod.

    Dieser Moment, wenn du nicht spoilern willst, und Mexular es gnadenlos verkackt.

    Freundliche Grüße von Kaldun.

    "Ain't nothing I say should be taken seriously! That's why it's the truth!"

  • Ich glaube nicht, dass Vader dich nach der Order 66 verschont hätte und dich ausgebildet hätte ^^

    Ich enthalte mich lieber.

    Es war ein mal ein Teemo-lein, das schaute in den Busch hinein, doch was es hörte weil es das Schwert nicht sah, vergaß er nie: DEMACIA


    Die Mulukken kommen!


  • Ich glaube nicht, dass Vader dich nach der Order 66 verschont hätte und dich ausgebildet hätte ^^

    Ich enthalte mich lieber.

    Was ist mit Starkiller/ Galen Marek?

    Freundliche Grüße von Kaldun.

    "Ain't nothing I say should be taken seriously! That's why it's the truth!"

  • Lul, wusste ich nicht. Wenn das so ist, dann liege ich wohl falsch mit meiner Vermutung ^^

    Es war ein mal ein Teemo-lein, das schaute in den Busch hinein, doch was es hörte weil es das Schwert nicht sah, vergaß er nie: DEMACIA


    Die Mulukken kommen!


  • Angenommen. c:

    , MfG. Forenverwaltung und EGM-/CWRP-Developer Airfox.