Werbung

Beiträge von Kerry

    -Finn will Rey retten und greift sie an der Hand/am Arm, Rey wehrt sich und "schafft das alleine da sie eine starke Frau ist"

    Charakterentwicklung, sie versucht über sich hinauszuwachsen. Das hat eigentlich nichts damit zu tun hat dass sie weiblich ist.

    -Rey kann den Falken ohne Probleme fliegen und hat sich selbst das Kämpfen mit einem Stab beigebracht

    Oh sie hat sich auf einem unwirtschaftlichen Planet der voller Banditen Gesocks ist und auf dem sie alleine auf der Straße aufgewachsen ist das Kämpfen selbst beibegracht. Suprise? Und geflogen sein wird sie davor auch schon mal, auch wenn ihre Flugkünste nicht ganz zu ihrer Story passen, das stimmt, aber das hat auch wieder nix damit zu tun dass sie eine Frau ist.

    -Rey kann ohne Training mit einem Lichtschwert umgehen (das gleiche hat mich bei Finn auch gestört) und sogar Kylo Ren welcher darin trainiert wurde, wird von ihr besiegt

    Wie du schon sagst, dieser Kritikpunkt ist auch bei Finn anzumerken. Also = nicht weil sie eine Frau ist

    -Rey kann zufälliger Weise die Macht Beeinflussung/die Macht im generellen kontrollieren

    Sie kann die Macht eben nicht kontrollieren, das lernte sie ja erst bei Luke, so gut es eben ging. Und dass sie diese Gabe hat ist nun wirklich... also da kann man auch George Lucas den Vorwurf machen dass Ashoka Tano auch nur wegen der Frauenqote in Clone Wars mitgespielt hat.

    -Holda und Leia bleiben fest bei ihrer Meinung und hören nicht auf Poe, da er als einer der besten in ihrer Armee wohl nicht qualifiziert genug ist. Heißt soviel wie "Wir machen das schon wir sind frauen."

    Ich gebe zu dass mir Lea und insbesondere Holda in Teil 8 auf den Sack gegangen sind. Das lag aber an ihren schlecht geschrieben Charakteren, und meiner Meinung nach war da nirgends ein Statement dass auf deine Kritk zurückzuführen ist.

    Alleine wenn ich schon sehe dass tausende Menschen sich drüber beschweren dass Teil 8 nicht grade gut war und J.J. Abrams sie einfach alle als Sexisten beleidigt weil "muh huh habt ihr etwa etwas gegen Frauen?!?!?!"" kriege ich das kotzen.

    Hab ich nicht mitbekommen, hast du vllt einen Link oder so dazu?

    und die Sache mit dem Casten stimmt.

    Gibt es dafür Beweise?

    Kylo Ren und zerrissen? Das kommt zum größten Teil so rüber wegen dem Script was schlecht ausgearbeitet war. Man hätte den Film über ihn machen sollen

    Nein ich finde wenn man sich darauf einlässt ist Kylo Rens Konflikt durchaus bemerkbar. Jeder hat nur etwas gegen ihn weil er "so aussieht wie er eben aussieht" und einfach nicht diese bedrohliche Wirkung wie Vader hat. Aber Kylo Ren will aus filmtechnischer Sicht auch kein Vader sein, er will ja dieser zerrissene Junge sein der keine Ahnung von irgendwas hat.


    Rey langweilig und eine Mary Sue ist.

    Hab ich oben gegenargumentiert, ich finde du lässt es so aussehen als wäre JEDE Frau in den Filmen die gecastet wurde nur aus sexistischen Gründen eingebaut worden. Wäre der Film für dich besser gewesen wenn es nur Männer gegeben hätte? Oder wenn Finn dem Stereotype des starken und gloreichen Mannes nachgekommen wäre und er die Gabe der Macht gehabt hätte? Wäre er besser wenn alle weiblichen Charaktere keinerlei Tiefe besitzen und nur als schaulustige Püpchen die der Held ab und zu mal retten kann am Rand stehen? Ich versteh dein grundsätzliches Problem mit weiblichen Charakteren die etwas können nicht.

    Ray konnte erst Kylo Ren ohne Training besiegen und nach einer minimalen Zeit welche sie mit Training verbracht hat, kann sie die persönlichen Wachen von Snoke töten...

    Das ist widerum ein Punkt bei dem ich dir zustimmen kann, das ist einfach sinnlos und nicht gut erzählt. Hat aber wieder wenig damit zu tun dass sie eine Frau ist, und mehr damit dass ihre Charakterentwicklung unglaubwürdig insziniert wurde.

    Reys Eltern sind irgendwelche Nobodys

    Das interessiert mich relativ wenig. Ehrlich gesagt ist gerade das eigentlich in meinen Augen ein ganz guter Punkt. Das zeigt was auch das Ende von Episode 8 gezeigt hat: die Macht steckt in allen Lebewesen. Man brauch keine krasse Vorgeschichte. Man braucht keine Helden als Eltern.

    und Finn plagt es nach einem Kampf in Episode 7 nicht mehr dass er gegen seine eigenen Leute kämpft

    Stimme ich auch zu, das dieser Wechsel zwischen den Seiten und der Kampf gegen seine alten Kameraden nicht weiter beleuchtet wird stört mich auch sehr, daraus hätte man eine wunderbar interessante Charakterentwicklung machen können.

    Die neuen Star Wars Filme haben diesen SJW-Flair an sich, der Direktor casted Leute nach ihrer Hautfarbe und nicht nach ihrem Talent. Mir ist es egal ob der Schauspieler in einem X-beliebigen Star Wars Film, schwarz, schwul oder eine Frau ist, jedoch kann ich das nicht ganz ab wenn man nur danach geht um bei den "jungen und hippen" SJW-Fanatikern zu punkten.

    Soweit ich weiß.. hat er nicht wegen der Hautfarbe gecastet... das war bloß ein Vorwurf in sozialen Medien der keinerlei feste Beweise hat.

    Es ist einfach bescheuert aus jedem Charakter eine Mary Sue zu machen die "die hilfe von Männern nicht nötig hat weil sie ach so stark ist" (siehe Rey, Admiral Holdo, und Jyn Erso) nur um irgendwelchen Feministen welche die totalen "Geeks und Nerds" (*hust hust*) sind. Das beste Beispiel hierfür wären:

    Natürlich stimme ich mit dir überein dass Geschlechtsfragen da nix zu suchen haben, aber Frauen die sich selbst beschützen können... sind ja nichts schlechtes. Nur weil sie in den Filmen vorkommen und etwas können? Ich hatte bei Teil 8 nie das Gefühl dass die Charaktere aus dieser Intention entstanden sind.

    Ich will mal wieder Star Wars Filme sehen mit Charakteren die Schwäche zeigen und nicht immer sagen

    Dieses Argument gegen Disney zu verwenden ist einfach nur absolut falsch. Kylo Ren ist der wohl zerrisenste Charakter der Star Wars Filme die ich bisher gesehen hab.


    Ich bin nicht der Meinung das Disney einen grandiosen Job mit Star Wars abliefert. Aber deine angeprangerten Punkte sind für mich größtenteils keine haltbare Kritik.

    So einen EU Beschluss kann man nicht mit einer einfache Petition verhindern, es muss ein spezielle Antrag gestellt werden bei dem spezielle Bedingungen erfüllt werden müssen.

    Ich denke das ist den Erstellern der Petition durchaus bewusst... es geht bei ihr eher darum zu zeigen dass es nicht jeder so hinnimmt und dass es viele Gegenstimmen zu Artikel 13 gibt, um den Parlamentsmitgliedern eventuell vor Augen zu zeigen wie das Interesse der Bürger aussieht.

    Die Einstellung dass die Petition eh nichts ändern kann, ist zwar nachvollziehbar, für mich aber dennoch falsch.

    Natürlich werden die aktuellen 300.000 Teilnehmer nicht viel ausrichten können, aber es ist immernoch besser diese Petition zu unterzeichnen anstatt zu sagen dass man eh nichts machen kann. Denn wegen genau so einem Denken wird man auch nie etwas erreichen. Außerdem gibt es genügend andere Wege, so gibt es auch viele Seiten die dazu appellieren die Parlamentsmitglieder direkt per Email zu erreichen, sie auf verschiedenen sozialen Medien anzuschreiben oder dort direkt anzurufen, wie es Firefox anbietet.

    Das mag vielleicht naiv klingen, und ist es mit Sicherheit auch, aber es ist besser irgendetwas zu tun, so unbedeutend es auch erscheinen mag, als die Hoffnung auf Einfluss aufzugeben.

    Das war jetzt nichtmal spezifisch auf den Beitrag bezogen, eher so allgemein in die Runde gesagt, denn mir ist schon SEEEHR oft in meiner langen langen CW:RP Laufbahn aufgefallen, dass einige User die Autorität eines Ranghöheren nicht aktzeptieren können und ständig mit der Argumentation "So steht das nicht im Regelwerk!" punkten wollen. Daher meine Aussage. Wenn ein Höherrangiger das zu dir sagt dann ist das für dich eben so. Dazu muss man keine genauen Regeln festlegen.

    Grievous trainierte die Magnawachen in alles 7 Kampfformen sodass sie damit effektiv Jedi bekämpfen und töten könnten, also gehe ich davon aus das sie die 7 Formen auch beherrschten.

    Nunja, einen Weg zu finden Personen zu töten die diese Form nutzen und sie zu beherrschen sind 2 unterschiedliche Dinge. Jede Form hatte irgendwo seine Nachteile, ich denke mal dass man die Droiden eher darauf trainiert hat. Die körperlichen Schwächen der oragnischen Lebensformen ausnutzen um sie aus dem Konzept ihrer perfekt einstudierten Kampfform zu bringen und zu besiegen.

    Und um Form 7 zu beherrschen nutzt man soweit ich weiß die Macht des Gegners aus um sich selbst zu stärken, was eher etwas mit der Macht zu tun hat. Ich schätze ohne wirklichen Zugang zur selben war es für die Droiden unmöglich diese zu erlernen

    Ich glaube Regeln und auch Grauzonen MUSS man einfach nicht immer festlegen. Es gibt immer einen gewissen Interpreattionsspielraum von Person zu Person. Dinge physikalischer oder naturgesetzlichen Ursprungs sollten natürlich festgelegt werden, der Rest ist aber derart unnötig, dass keine genaue Festlegung in einem offiziellen Regelwerk nötig sein wird.

    Der Stun ist viel zu übertrieben. Auch wenn er einen Jedi aus dem Konzept bringen kann, wäre es dennoch einfach nicht balanced. Außerdem ist es ziemlich übertrieben das Leben von 100 direkt auf über 600 zu legen. Die Droiden waren zwar flexibel und stabil gebaut, allerdings treten sie normalerweise immer in Gruppen auf, und auch wenn es realistisch wäre, so wäre es einfach komplett op wenn man als Klone gegen 3 oder 4 Magnawachen kämpfen muss.

    Außerdem waren die verschiedenen Kampfstyle extrem kompliziert und hart zu meistern, Droiden mit einer Programmierung die teilweise auch als Massenware produziert werden könnten haben niemals die Möglichkeit alle 7 zu beherrschen, und selbst wenn es auf irgendeiner Kanon Wiki Seite stehen würde, das wäre auf dem Server auch wieder unbalanced. Außerdem passen einige Style null zum Kampfstyl der Magnawachen in zum Beispiel Clone Wars oder Teil 3.

    Die Temperatur kann nicht ansteigen, weil es kaum materie gibt, die einen Wärme austausch machen kann. (aber ein Atom ist 1700 Grad warm)

    Aber das mit dem Druck stimmt

    Nein die Temperatur des Raumes selbst nicht, aber die kann auch nicht gemessen werden. Allerdings kann der Körper der sich im Raum befindet durch die Sonne beschienen werden, denn er IST ja Materie.

    Man erfriert, weil es im Weltall der Absolute Nullpunkt ist (-273.5 Grad oder so) Aber der Kopf platzt nicht

    Kommt auf den Standpunkt an. Im Weltall ist es nicht überall -270 Grad Celcius. Je nach Sonneneinstrahlung eben kann es auch mal um die 100 Grad heiß werden. So um den dreh. Und doch, durch die Druckminderung im Weltall würde sich der Agregatszustand im Körper verändern, alles flüssige würde anfangen zu kochen. Das hat hierbei nichts mit der Hitze in Umgangssprache zu tun, also spielt die äußerliche Temperatur dabei keine Rolle.

    Wenn du auf Burning Series bist kannst du manchmal auf eine Viruswebseite kommen. Ausserdem ist es legal zum schauen, aber nicht zum hochladen

    seit 2017 nicht mehr, das war bis dahin eine grauzone aber jetzt ist es illegal. Aber eben nur wenn du erwischt wirst und die polizei hat weder die mittel noch die rechte jeden abzuhören und zu schauen wann er auf einer illegalen seite landet.

    und das mit dem virus... Naja wenn man aufpasst und den scheiß schnell schließt oder man ein gutes antiviren programm ha, besteht da eigentlich keine Gefahr.

    da kann man fast alles schauen -.- ist aber net so sicher (bs.to betreten auf eigene gefahr.)

    Im Prinzip besteht keine Gefahr wenn dus nicht gerade vor der lokalen Polizeistation machst. Ich schau auf der Seite allerdings nur Animes, da diese im Original extrem teuer sind (wenn sie noch nicht legal auf einer Streaming Plattform erhältlich sind), ansonsten bezahl ich allerdings meistens, einfach weil ich die Entwickler auf diese Weise irgendwie promoten will. Natürlich, wenn dein Film bei Netflix oder Prime landet hast du nicht DEN Gewinn, aber etwas wird schon bei rum kommen.

    Sad life. Aber von dem, was ich von der dritten Staffel gesehen habe bisher, wird die dritte wohl eine ziemliche enttäuschung.

    Ich hab die Serie nach der ersten Staffel aufgehört. Ich fand die erste Staffel grandios geil, aber das Ende und der Anfang der zweiten fand ich persönlich kake und so hab ich das Interesse verloren

Werbung