Beiträge von Murphy

    Werde um die Uhrzeit nicht da sein, bin dort auf Achse mit Kollegen und Freundinnen.

    RP-Story schrieb:

    Den weiteren Verlauf kenne ich nicht mehr, aber was ich weiß, dass meine Mutter mich schlussendlich zur Welt brachte und danach wieder ab tauchte. Viele Leute in der Kolonie in welcher ich aufgewachsen war, erzählten mir, dass mein Vater meine Mutter nach der Geburt hinrichten lassen habe.

    Star Wars the Old Republic: Roleplay | Elara Jordan

    Gliederung

    1. Steckbrief
    2. Eigenschaften
    3. Fraktionsbeziehungen
    4. Kontaktdatenbank
    5. Ausrüstung
    6. RP-Story

    Steckbrief

    Charakter Zusammenfassung






    Name:

    Elara Jordan

    Alter:

    34

    Rang:

    Schattencorp-Kommandantin

    Kenntnisse:

    - Waffenkunde, Nahkampf, Taktisches Verständnis

    Persönlichkeit:

    - Vorlaut

    - Hilfsbereit

    - Humorvoll

    - Lieblich

    Äußerliche Merkmale:

    - Blaue Augen

    - kleine Narbe unter dem linken Auge

    Bewaffnung:

    - Schattencorp-Kommandant Kit

    Zugehörigkeit:

    Sith-Imperium

    1. Imperiales Militär



    Eigenschaften


    Stärken & Schwächen



    Positiv: Neutral: Negativ:
    Loyal, Zielstrebig, Selbstbewusst, Hilfsbereit, Gehorsam Lieblich, Humorvoll Arrogant, ungeduldig, Sturköpfig



    Fraktionsbeziehungen


    Wahrnehmung der Fraktionen



    Sith-Imperium | Verbündet, Loyal

    Galaktische Republik | Abgeneigt

    Mandalorianer | Zugeneigt

    Kopfgeldjäger | Neutral

    Gesetzlose | Neutral



    Kontaktdatenbank


    Freunde, Bekannte und Verwandte



    Verwandte: Freunde: Bekannte:
    Daniel Jordan - Lebensgefährte & Vater des gemeinsamen Kindes -/ Ozzik Storm
    Jarray Jordan - Geliebter Sohn -/ Jax Kun
    -/ -/ Steinhard Dura



    Ausrüstung (Schattencorp-Kommandant)

    Schattenfaust-Kommandant Kit

    Erste-Hilfe Paket (Kein Gegenstand, dient nur dem RP)

    Notration (Kein Gegenstand, dient nur dem RP)



    RP-Story

    Prolog, Kapitel I, II…



    Logbuch: 85162-T1 "Meine ersten Jahre"


    Mein Name lautet Elara, Tochter eines Menschlichen Generals des Imperiums. Geboren wurde ich auf Alderaan. Zu meiner Mutter kann ich nicht viel erzählen, da ich sie persönlich nicht kenne. Soweit ich erfahren habe, entstammt Sie einer Sklavenfamilie und mein Vater traf auf Sie als Sie als Sklavin des Imperiums ihre Arbeit verrichtete. Mein Vater wollte sich ein wenig vergnügen und nahm Sie aus der Menge und schändete Sie wie es ihm genehm war. Nach mehreren Monaten bemerkte meine Mutter das Sie ein Kind austrägt, und zwar mich. Nachdem Sie dies bemerkte, war Sie sehr erfreut und versuchte meinem Vater davon zu berichten, welcher nach mehreren versuchen aufhorchte und sich ihr annahm. Als Sie ihm berichtete, war mein Vater schockiert. Den weiteren Verlauf kenne ich nicht mehr, aber was ich weiß, dass meine Mutter mich schlussendlich zur Welt brachte und danach wieder ab tauchte. Viele Leute in der Kolonie in welcher ich aufgewachsen war, erzählten mir, dass mein Vater meine Mutter nach der Geburt hinrichten lassen habe. Ich glaubte dem Gesudel nicht und ging meine Wege. Im Alter von 12 Jahren, wurde ich von meinem Vater auf die Militärakademie auf Dromund Kaas geschickt um dort meine Militärische Karriere zu starten. Dort hatte ich die Schwerpunkte “Militärgeschichte” und “Waffenkunde”. Nach Abschluss der Militärakademie auf Dromund Kaas mit 18 Jahre wurde ich in das Imperiale Militär eingegliedert und als Private aufgenommen. Im 19 Lebensjahr angekommen, wurde ich nach Tatooine verlegt. Dort verrichtete ich 2 Jahre lang meinen Dienst. Dort war es meistens langweilig und weniger aufregend. Im Alter von 21 Jahre wurde ich zurück nach Dromund Kaas beordert, um dort meine Beförderung zum Sergeant anerkennen zu lassen. Nach Anerkennung bewarb ich mich an der Offiziersakademie des Sith-Imperiums. Nach annahme und abschließen des Abschlusstests war ich dort Mitglied und verweilte dort die nächsten 3 Jahre.



    Logbuch: 89142-T3 "Der Werdegang"


    Nach Abschluss der Offiziersakademie wurde ich zurück nach Tatooine versetzt, und wurde dort als Lieutenant einem Außenposten zugewiesen welchen ich beaufsichtigen und verwalten sollte. Zur Seite wurden mir zwei Unteroffiziere gestellt. Der Name des ersten Unteroffiziers war “Daniel Recker” mit welchem ich mich sehr schnell gut verstand. Der Name des zweiten Unteroffizier missfällt mir. Zusammen leiteten wir ca. 1 Jahr die geschicke des Außenposten bis die Besatzung des Außenposten eingeschlossen mir und Recker, nach Taris versetzt wurde um dort an der Front zu kämpfen. Auf Taris angekommen mit der ehemaligen Besatzung des Außenposten wurden wir General Storm unterstellt. Er war ein strenger und sehr disziplinierter Soldat und ich bewunderte ihn dafür. Nach 2 Jahren auf Taris, war fast die gesamte ehemalige Besatzung des Außenposten ausgelöscht. Die einzigen Überlebenden hießen “Jordan und Recker”. Zwischen mir und Recker entwickelte sich ein besonderes freundschaftliches Band, welches durch jeden Kampf Seite an Seite stärker wurde. Nach erfolgreicher Dienstzeit auf Taris wurden Recker und ich nach Dromund Kaas gemeinsam mit General “Ozzik” Storm zurück beordert. Recker und ich waren beide verwundert, was mit uns geschehen würde. Nach längerem warten bat uns ein Imperialer Soldat in ein Büro. Aus irgendeinem Grund trug er aber nicht die normale Soldatenrüstung, sondern eine leicht modifizierte Rüstung mit goldenen Bemalungen. Nach Eintritt in das Büro wurde uns beiden klar, mir und Recker wo wir uns befanden. Wir befanden uns im Einsatzquartier des Schattencorp. Wir beide waren überglücklich hier zu sein und die Freude war uns ins Gesicht geschrieben. Nach einem längeren Gespräch mit dem “Kommandanten” des Schattencorp, zumindest gab er sich als der Kommandant aus wurden wir vor die Wahl gestellt. Wir treten dem Schattencorp bei und gehören künftig zur Elite des Imperium oder vollführen weiterhin unseren eher langweiligen Dienst. Wir beide waren uns nach Augenkontakt sofort einig. Wir treten dem Schattencorp bei uns gehören künftig zur Elite des Imperium.



    **2 Jahre später**



    Nach mehreren erfolgreichen Einsätzen mit dem Schattencorp gegen die Galaktische Republik, gab unser Kommandant “Chriss Konan” seinen Rücktritt bekannt. Aufgrund dessen, dass mir die Ehre zuteil wurde, seine Stellvertreterin zu sein wurde ich die neue Kommandatin des Schattencorp.



    Logbuch 91071-T7 "Die Große Liebe"


    Eintrag folgt!


    Ich bedanke mich schon mal, für konstruktive Kritik und Belobigungen.

    Beitrag befindet sich in ständiger Bearbeitung.


    "Donation folgt, sobald der Shop wieder zur Verfügung steht"

    Finde dein gewünschtes Kit absolut überzogen und zu Stark. Du bist Marodeur und hast den Krieger Pfad gewählt, bedeutet du bist schwach in der Macht und Stark im Lichtschwertkampf, deshalb finde ich nicht das du die Fähigkeiten eines Inquisitors bekommen solltest selbst, wenn du diese im RP erlernst. Zudem was begründet das erhöhte Movementspeed? Machst du täglich einen Rundlauf um Korriban oder wie?


    Aktuell: Dagegen.

    Ich merke schon, dass man wohl ehr weniger mit der Idee anfangen kann/will. Es würde wohl auch einiges an Arbeit kosten, dass alles mit Rängen/Kits und Verwertung der ehemaligen SCler richtig zu gestallten und gleichzeitig das Balancing zu gestalten. Ich werde zwar trotzdem gern an dem Gespräch teilnehmen VulcanEagle , jedoch bezweifle ich, dass man Lust auf diesen neuen großen Unterschied und die damit einhergehende Veränderung Lust hätte. Jedoch muss ich deutlich sagen, dass wenn man dies hier nicht umsetzen möchte aber trotzdem den GHD weiter stärken das auf das Balancing schlägt, da so das Tatsächliche Gegenstück der SID, mit seinem ehr mageren Kit und durch die Lore eingeschärnkten aufgaben, bleibt.


    Wenn du einen Vorschlag in betracht ziehen solltest, würden wir, dass Schattencorp mit uns reden lassen uns als "Spezialeinheit" beim GHD einfügen zu lassen. Insofern der Vorschlag von Boost dann angenommen wird nehmen wir auch nicht mehr zu viel Personal in Anspruch, und der GHD würde trotzdem stärker werden. Ebenfalls hätten wir als Schattencorp dann auch die Möglichkeit mehr Aufgaben bzw. Aufträge zu bekommen und denen nachzugehen. Das ist aber auch das einzige was ich als sinnvoll erachte, der Rest missfällt mir.

    So könnte man den GHD auch stärken, ohne großartig Änderungen vorzunehmen die Administrativ sind.

    Wenn du einen Vorschlag in betracht ziehen solltest, würden wir, dass Schattencorp mit uns reden lassen uns als "Spezialeinheit" beim GHD einfügen zu lassen. Insofern der Vorschlag von Boost dann angenommen wird nehmen wir auch nicht mehr zu viel Personal in Anspruch, und der GHD würde trotzdem stärker werden. Ebenfalls hätten wir als Schattencorp dann auch die Möglichkeit mehr Aufgaben bzw. Aufträge zu bekommen und denen nachzugehen. Das ist aber auch das einzige was ich als sinnvoll erachte, der Rest missfällt mir.

    Aktualisierung, vom 6. September

    [~] Da uns keiner der beiden Diensthunde-Anwärter überzeugen konnte, ist der Platz nun wieder frei. Wir freuen uns auf Anwärter!

    [-] Nas Ghent verlässt freiwillig das Schattencorp! Wir danken für deine Dienste!