Regeln - DarkRP

  • Serverregeln für Einfach DarkRP.
    [hl=1][/hl] [hl=1][/hl]

    §1 Allgemeine Serverregeln

    §1.1 Gültigkeit dieses Regelwerks

    1. Dieses Regelwerk ist gültig für den Einfach-Gaming DarkRP Server.
    2. Mit dem Spielen auf unserem Server ist man verpflichtet, sich über den aktuellsten Stand des Regelwerks zu informieren.
    3. Es können jederzeit Änderungen am Regelwerk vorgenommen werden, diese sind mit sofortiger Wirkung bindend..
    4. Unwissenheit schützt in keinem Fall vor Strafe.
    5. Es ist nicht gestattet das Regelwerk durch “Roleplay” zu umgehen.

    §1.2 Der Spielspaß

    1. Der Spielspaß aller Spieler sollte immer im Vordergrund stehen.
    2. Es ist nicht gestattet, den Spielspaß anderer Spieler gezielt zu beeinträchtigen.
    3. Trolling ist verboten.

    §1.3 Support

    1. Ein Support ist erst dann offiziell ein Support, wenn ein Teammitglied abgegrenzt vom Roleplay mit einem Spieler OOC kommuniziert.
    2. Bevor ein Support eröffnet wird, sollte der Spieler versuchen den Sachverhalt selbstständig zu klären.
    3. Während eines Supports hat sich jeder Beteiligter respektvoll gegenüber allen Parteien zu verhalten.
    4. Es ist nicht gestattet einen Support zu verweigern. (z.B.: wegrennen)
    5. Das Anlügen von Teammitgliedern ist nicht gestattet.
    6. Das ausführende Teammitglied entscheidet wann ein Support beendet ist.
    7. Mit einem Support darf nicht gedroht werden.

    §1.4 Handlungsspielraum eines Teammitglieds

    1. Dem Wort eines Teammitglieds (Test-Moderator, Moderator, Admin, S-Admin, Communitymanager und Owner) ist in jeglicher Hinsicht Folge zu leisten.
    2. Das Serverteam behält sich das Recht vor die Strafe eines Regelbruchs (FailRP, Voicespam, Trolling usw.) nach eigenem Ermessen zu verhängen.
    3. Spieler, die mehrfach gegen Regeln verstoßen, können von Teammitgliedern härter sanktioniert werden. Dies gilt insbesondere bei Beleidigungen oder sinnlosem Deathmatch.

    §1.5 Umgangston

    1. Es ist stets auf einen respektvollen und sachlichen Umgangston zu achten.
    2. Im Roleplay sind Beleidigungen nur dann gestattet, wenn sie nicht direkt gegen den Spieler gerichtet sind. (Beleidigungen wie z.B. "Hurensohn", also was direkt gegen einen Spieler geht, kann von einem Teammitglied nach eigenem Ermessen geahndet werden.)

    §1.6 Ranganmaßung

    1. Es ist einem nicht gestattet sich als Teammitglied auszugeben.

    §1.7 Stimmenverzerrer und Co.

    1. Das Benutzen von Stimmenverzerrern, das Abspielen von Störgeräuschen ist nicht gestattet und wird als FailRP/Soundspam gewertet.

    §1.8 Aufnahmen

    1. Jedem Spieler ist mit dem Beitritt auf dem Spielserver (DarkRP) klar, dass er von anderen Privatpersonen (Spielern) aufgenommen werden kann.
    2. Die Serverleitung übernimmt keine Haftung für von anderen Personen hochgeladene Inhalte. (Videos/Streams)
    3. Streamsniping ist verboten.

    §1.9 Grauzonen

    1. Das Ausnutzen von Grauzonen ist verboten und kann entsprechend geahndet werden.
    2. Gravierende Grauzonen im Regelwerk sind dem Serverteam zu melden.

    §1.10 Technische Fehler

    1. Sollte ein technischer Fehler (Bug) vorliegen, ist dieser unverzüglich im Forum zu melden.
    2. Das Ausnutzen eines technischen Fehlers wird bestraft.
    3. Das Nichtmelden von Bugs kann bestraft werden.

    §1.11 Identität

    1. Der Name im Spiel darf frei erfunden werden, sich damit als eine andere Person auszugeben ist jedoch verboten.
    2. Es gilt §1.6.

    §1.12 Beschwerden

    1. Sollte sich ein User bei Warns, Kicks oder Bans ungerecht behandelt fühlen, so kann er eine Beschwerde im Forum einreichen. Dies gilt auch, wenn man eine Beschwerde gegen einen anderen User hat. Bevor eine Beschwerde geschrieben wird, muss kein Informationsaustausch zwischen den beteiligten Parteien stattfinden.

    §1.13 Kommentieren von administrativen Handlungen

    1. Das Kommentieren von Verwarnungen, Kicks oder Banns ist in jeglichen Chats verboten.
    2. Wenn du mit einer Handlung unzufrieden bist, schreibe dies per Direktnachricht an den jeweiligen Handlungsträger oder beschwere dich über das Teammitglied im Forum.


    §2 Roleplay Regeln

    §2.1 Serverkonzept

    1. EGM DarkRP ist ein Non-Serious DarkRP Server.

    §2.2 Namensgebung

    1. Namen dürfen nicht beleidigend, anstößig oder rassistisch sein.
    2. Das Serverteam behält sich das Recht vor, Namen, welche unseriös oder unpassend sind, zu ändern.
    3. Es gilt außerdem §1.11.
    4. Jeder Roleplayname muss am Anfang großgeschrieben sein. (z.B. Max Mustermann)
    5. Jeder Roleplayname muss mindestens einen Vornamen und genau einen Nachnamen besitzen.

    §2.3 FailRP

    1. Die Rolle, welche man spielt, ist für die spielweise nur teilweise bindend.
    2. Der Spieler ist nicht verpflichtet durchgehend in seiner Rolle zu bleiben, es ist jedoch darauf zu achten, bedingt auf das Roleplay anderer einzugehen. (Ausnahme: Das Roleplay widerspricht komplett dem Serverkonzept, dann muss man darauf natürlich nicht eingehen!)
    3. Es ist nicht gestattet, das Roleplay anderer zu stören.
    4. Wenn ein Spieler ein OOC-Gespräch ablehnt, ist dies zu akzeptieren.
    5. Es ist auf Safe-Zonen zu achten, denn in diesen darf nicht überfallen, keine Geiseln genommen, keine Autos geklaut o.ä. werden. (Safe-Zonen: Bankautomat, Car-Dealer, jede Interaktion mit einem NPC, Spawn)
    6. Die Flucht vor einer RP-Situation durch das Betreten einer Safe-Zone ist untersagt.
    7. Den Server sollte während einer RP-Situation nicht verlassen werden. Außerdem darf während einer RP-Situation nicht der “/afk” Befehl genutzt werden oder sonstige Mittel um der RP-Situation zu entkommen. (z.B. Jobwechsel) Sollte es jedoch nötig sein, den Server während einer laufenden RP-Situation zu verlassen, ist es mit den entsprechenden Beteiligten abzuklären.
    8. Source-Engine Bunny-Hopping ist verboten.

    §2.4 Metagaming

    1. Es ist verboten, Informationen aus dem OOC in das RP einzubeziehen, welche man so nicht erfahren hat.
    2. Der Name über den Kopf einer Person ist einem bekannt.
    3. Der Beruf einer Person ist nur bedingt bekannt. (Polizisten erkennt man z.B. an ihrer Uniform. Einen Cannabis Anbauer erkennt man am Aussehen nicht.)

    §2.5 New Life Rule

    1. Wenn ein Spieler im Roleplay stirbt, ist es diesem 3 Minuten lang nicht gestattet, an den entsprechenden Ort zurückzukehren und im allgemeinen wieder an der RP-Situation teilzunehmen.
    2. Nach dem Tod, kann man sich nicht mehr daran erinnern, was kurz vor dem Tod geschehen ist.
    3. Nach einem Jobwechsel gilt ebenfalls die NLR. (Ausnahme: innerhalb einer Jobgruppe, z.B. Polizist Polizeichef oder Mafiosi Mafiosi Don)

    §2.6 RDM und Sonstiges

    1. Es erfordert immer einen RP-Grund einen anderen Spieler Schaden hinzuzufügen oder ihn gar zu töten. Eine Person muss grundsätzlich immer mindestens einmal vorgewarnt werden.
    2. Das absichtliche Töten eines Spielers mit Hilfe von Fahrzeugen ist strengstens untersagt.
    3. Befinden sich Spieler auf der Straße muss versucht werden abzubremsen. (Ausnahme: ein Spieler stellt sich absichtlich vor ein Auto)
    4. Das Nutzen von Handschellen ist nur gestattet, wenn es einen entsprechenden RP-Grund gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Das grundlose Nutzen dieser ist strengstens untersagt.
    5. Ein Spieler darf nur dann verhaftet werden, wenn es einen entsprechenden RP-Grund gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Das grundlose Verhaften eines Spielers ist verboten.
    6. Ein Spieler darf nur dann getasert werden, wenn es einen entsprechenden RP-Grund dafür gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Es ist nicht nötig einen Spieler vorzuwarnen. Das grundlose Nutzen des Tasers ist strengstens untersagt.
    7. Nach einem Spieler darf nur gefahndet werden, wenn es einen entsprechenden RP-Grund dafür gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Das grundlose Fahnden nach Spielern ist untersagt.
    8. Ein Spieler darf nur dann degradiert werden, wenn es einen entsprechenden (RP-)Grund gibt. (OOC-Gründe nur dann, wenn sie wirklich gerechtfertigt sind: z.B. AFK im Slotlimitierten Job oder der Spieler begeht einen Regelbruch und kein Teammitglied ist verfügbar) Das grundlose Degradieren von Spielern ist strengstens verboten.
    9. Das grundlose Abnehmen von Waffen ist verboten. Es erfordert immer einen entsprechenden RP-Grund. (z.B. Besitz einer illegalen Waffe)
    10. Das grundlose Beschädigen von Fahrzeugen ist verboten. Es erfordert immer einen entsprechenden RP-Grund. Des Weiteren muss, sofern möglich, vorgewarnt werden.
      1. Während eines Überfalls dürfen zufällig vorbeifahrende Autos, bei welchen keine Vorwarnung möglich ist, nicht abgeschossen werden.

    §2.7 FearRP

    1. FearRP gilt nur dann, wenn ein Spieler deutlich in der Unterzahl liegt. (Der Faktor Bewaffnung fällt auch mit unter diese Regel, zudem sollte man sich am Richtwert: 1:3 orientieren. Es obliegt dem Teammitglied ob ein Verstoß dieser Regel vorliegt.)
    2. FearRP beschränkt sich lediglich auf das Angreifen von Personen, wegrennen ist gestattet.
    3. Es ist nicht gestattet, sich in Anwesenheit der Polizei aus den Polizeihandschellen zu befreien.

    §2.8 Props und Entities

    1. Props und Entities dürfen nur dann gespawnt werden, wenn sie einen sinnvollen Zweck erfüllen. (z.B. Bauen einer Basis)
    2. Das Ausnutzen eines Props oder Entities (Prop Surf/Climb/Kill/Spam) ist strengstens untersagt.
    3. Es ist nicht gestattet einen Prop/Entitie an Fahrzeugen anzubringen.
    4. Es ist nicht gestattet Props oder Entities auf der Straße zu spawnen. (Ausnahme: §2.14 Abs. 7)

    §2.9 Basis Regeln

    1. Beim Beanspruchen von Gebäuden darf der eigenen Nutzungsbedarf nicht überschritten werden.
    2. Man darf nur in Gebäuden bauen, in welchen man die Berechtigung hat, bzw. wenn diese das Eigentum von einem selbst sind.
    3. Ein Gebäude gilt erst dann als Eigentum, wenn alle entsprechenden Türen darin gekauft sind.
    4. Wenn die Eingangstür einer spezifischen Person zugeschrieben ist, dürfen nicht willkürlich die Türen darin gekauft werden. (Der entsprechende Spieler ist zu kontaktieren)
    5. Props und Kameras müssen realistisch platziert werden. (Keine fliegenden Props/Kameras)
    6. Props dürfen nicht einseitig sichtbar oder allgemein unsichtbar sein.
    7. In einer Basis dürfen sich maximal 3 Fading-Doors befinden, auch wenn mehrere Spieler in dieser Basis bauen. (Ausnahme: Das schützen von Printern oder Bitcoinminern, dafür darf dann jeweils eine weitere Fading Door verwendet werden)
    8. Zu jeder Fading-Door, welche einen Durchgang bildet, müssen 2 entsprechende Keypads hinzugefügt werden.
    9. Es ist nicht gestattet, mit Hotkeys eine Fading Door zu öffnen/schließen.
    10. Ein Keypad muss eine Mindesthaltlänge von 5 Sekunden haben.
    11. Keypads dürfen nicht weiter als 2 Sekunden von der Fadingdoor entfernt platziert werden. (Ausnahme: Der Weg wird auf die 5 Sekunden drauf gerechnet)
    12. Keypads dürfen nur dann versteckt werden, wenn es entsprechend gekennzeichnet wird.
    13. Eine Basis darf kein Geldautomaten, NPC o.ä. für andere Spieler blockieren.
    14. Zwischen einer Fading Door muss Platz für mind. 2 Personen sein.
    15. Ist eine Basis im Bau, muss diese als solche gekennzeichnet werden. Bis zur Fertigstellung dürfen keine Printer, Drogen und ähnliches platziert werden und Fahrzeuge sind außerhalb dieser Basis zu parken.
    16. Fake-Keypads sind verboten.
    17. Jede Basis muss einnehmbar sein!
    18. Es sind keine Prop-Bases, Sky-Bases und Unterwasserbases erlaubt.
    19. Schießscharten dürfen nur 50% der Hitbox verdecken.
    20. Spieler erbaute Eingänge müssen Platz für jeweils 2 Spieler nebeneinander haben.
    21. Es sind keine Kriechgänge gestattet.
    22. Besetzte Gebäude müssen mindestens einen begehbaren Eingang aufweisen.
    23. Abgelegene Dächer von Gebäuden sind immer freizuhalten. (Für Supports).
    24. Es ist nicht gestattet, Wände/Türen NoCollide zu machen.

    §2.10 Schießen durch massive Körper

    1. Das Schießen durch massive Körper ist grundsätzlich verboten.
    2. Massive Körper sind zum Beispiel Türen aus Metall, Wände, etc.
    3. Holz, Glas, Stoff etc. darf beschossen werden.

    §2.11 KOS und AOS

    1. KOS-Zonen dürfen nur von Jobs der Fraktion “Kriminalität” aufgestellt werden.
    2. Eine KOS-Zone darf nur das eigene Grundstück umfassen.
    3. Eine KOS-Zone muss deutlichst erkennbar gemacht werden.
    4. AOS-Zonen dürfen nur von Jobs der Fraktion “Staatsgewalt” aufgestellt werden.
    5. Öffentliche Orte (PD-Eingang, Bank Eingang) oder sämtliche NPCs dürfen nicht durch eine AOS Zone blockiert werden.
    6. Eine AOS-Zone muss deutlichst erkennbar gemacht werden.
    7. Wenn ein Obdachloser jemanden mit Fäkalien/Schuhen abwirft, ist es erlaubt, diesen sofort zu verhaften. (AOS)
    8. Ansonsten ist es nicht gestattet, jemanden KOS/AOS zu setzen.

    §2.12 Raid-Regeln

    1. Ein Raid ist erst dann gültig, wenn “F8” auf die entsprechende Tür gedrückt wurde.
    2. Während eines Raids darf jede Person im entsprechenden Gebäude eliminiert werden.
    3. Während eines Raids darf alles was sich im entsprechenden Gebäude befindet zerstört oder gestohlen werden.
    4. Das Cracken von Keypads ist erst dann gestattet, wenn ein Raid auf das entsprechende Gebäude gestartet wurde.
    5. Das Raiden von Basen die im Bau sind, ist verboten.
    6. Ein PD/Bankraid ist nur dann gestattet, wenn mindestens 3 Polizisten im Dienst sind.
    7. Ein Raid darf nicht unnötig in die Länge gezogen werden.
    8. Während eines aktiven PD-/Bankraids dürfen auch von Jobs welche so keine Geiseln nehmen dürfen, Geiseln nehmen, wenn diese ausschließlich als Druckmittel für die Staatsbeamten genutzt werden.
    9. Es ist nicht gestattet, Bitcoininer und alle damit zusammenhängenden Komponenten zu stehlen. (Leeren, etc. ist weiterhin erlaubt)

    §2.13 Regelungen für Überfälle, Autodiebstähle, Mordaufträge und Geiselnahmen

    1. Einer Person darf nur dann das Auto gestohlen werden, wenn der eigene Job dies darf. Die Kooperation mit Jobs, welche dazu berechtigt, sind legitimiert in keinster Weise die Beteiligung an einer solchen Handlung.
    2. Eine Person darf nur dann überfallen oder als Geisel genommen werden, wenn der eigene Job dazu berechtigt ist. Die Kooperation mit Jobs, welche dazu berechtigt, sind legitimiert in keinster Weise die Beteiligung an einer solchen Handlung.
    3. Eine Person darf nur alle 30 Minuten ausgeraubt oder als Geisel genommen werden.*
    4. Einer Person darf nur alle 30 Minuten das Auto geklaut werden.*
    5. Für eine Geisel darf maximal 50.000$ gefordert werden.
    6. Während einer normalen Geiselnahme muss Lösegeld gefordert werden.
    7. Während eines Überfalls darf maximal 50.000$ von der Person gefordert werden. Wenn diese das Geld nicht dabei hat, darf sie getötet werden.
    8. Für ein geklautes Auto darf maximal 50.000$ gefordert werden.
    9. Sämtliche Fahrzeuge welche eine Kompatibilität mit ELS aufweisen, dürfen nicht gestohlen werden. (= Alle Notfallfahrzeuge der Polizei, SEK, Arzt, Feuerwehr, etc.) Im Falle eines ELS Undercover Fahrzeugs der Polizei gelten ebenfalls diese Regelungen, da dort mit dem Einstieg das ELS Scoreboard seitlich am Bildschirm angezeigt wird.
    10. Es darf nur alle 15 Minuten ein Mordauftrag auf die selbe Person aufgegeben werden*.

    * Beschränkt sich lediglich auf einen selbst, bzw. eine Gruppierung mit welcher der Spieler zusammenarbeitet (z.B. Mafia)


    §2.14 Regeln für den Staat

    1. Als Mitglied der Fraktion “Staatsgewalt” handelt man immer in Interesse des Staates. (Heißt, man muss z.B. auf Gesetzesbrüche reagieren)
    2. Sich gegen den Staat zu stellen ist nur in gesonderten Events unter Erlaubnis der Administrative gestattet.
    3. Als Staatsbeamter hat man immer auf die höhere Instanz zu hören.
    4. Nagelbänder dürfen nur für Verfolgungsjagden genutzt werden.
    5. Nach dem entsprechenden Einsatz ist dieses zu entfernen.
    6. Es ist gestattet Straßensperren zu errichten, solange diese einen sinnvollen Zweck erfüllen. (z.B. Verfolgungsjagd oder Zoll) Dabei sind realistische Props zu verwenden.
    7. Blaulicht und Sirene eines Polizeiautos dürfen nicht grundlos eingesetzt werden sondern erfordern eine angemessene RP-Situation. (Verfolgung etc.)

    §2.15 Strafmaß für das Roleplay

    Das generelle RP-Strafmaß ist für Staatsbeamte einzuhalten. Polizisten müssen sich für das entsprechende Bußgeld oder die Haftstrafe entscheiden.


    Widerstand gegen die Justiz (z.B. Fahrerflucht, Unkooperatives Verhalten, etc. )

    • bis zu 2000$ Bußgeld
    • oder bis zu 3 Jahr Haft

    Illegaler Waffenbesitz

    • Abnehmen der Waffen und bis zu 20.000$ Bußgeld
    • oder bis zu 5 Jahre Haft

    Rücksichtsloses Fahren

    • bis zu 5000$ Bußgeld
    • oder bis zu 2 Jahren Haft

    Leichte Körperverletzung (z.B. durch Faustangriff)

    • bis zu 3000$ Bußgeld

    Schwere Körperverletzung (z.B. durch Waffengewalt)

    • 3 bis zu 5 Jahre Haft

    Einbruch oder Überfall

    • 5 bis 10 Jahre Haft

    Beleidigung gegen Staatsbeamte

    • bis zu 1000$ Bußgeld

    Besitz, Verkauf oder Herstellung von Drogen

    • 5 bis 8 Jahre Haft

    Geiselnahme

    • 10 bis 15 Jahre Haft

    Mord

    • 15 Jahre Haft

    Totschlag

    • 10 bis 15 Jahre Haft

    Sachbeschädigung

    • bis zu 1500$ Bußgeld

    Drohung und Erpressung

    • bis zu 3 Jahren Haft

    Morddrohung

    • bis zu 5 Jahren Haft

    Sachbeschädigung

    • bis zu 1500$ Bußgeld

    1 Jahr = 60 Sekunden


    §2.16 Das Inventar

    1. Während einer RP-Situation ist die Interaktion mit dem Inventar (z.B. Waffe herausholen/wegstecken) untersagt.
    2. Mit dem Inventar eine Waffe o.ä. einem anderen Spieler zu klauen ist verboten.

    §2.17 Car Dealer

    1. Der Cardealer ist eine Safezone.
    2. Wenn man durch z.B. einen Advert auf den Diebstahl des eigenen Auto aufmerksam wird, darf man dieses nicht respawnen.
    3. Das Klauen oder Beschädigen von am Cardealer gespawnten Autos ist strengstens untersagt.
    4. Die Spawnplätze vom Cardealer dürfen nicht blockiert werden.

    §2.18 Waffen

    1. Jede Waffe, für welche der Träger keine Waffenlizenz hat, ist illegal.
    2. Schmugglerwaffen sind auch mit Waffenlizenz illegal.

    §2.19 Verkehr

    1. Es gilt die Verkehrrichtung, welche die Map vorgibt. Der Bürgermeister darf dies nicht ändern.

    §3 Chat-Regeln

    §3.1 Nutzung des Text-Chats

    1. Das gehäufte Schreiben von der gleichen Nachricht, auch wenn mit nur minimal geänderten Inhalt, ist nicht gestattet. (Spam)
    2. Im Advert Chat dürfen keine OOC-Nachrichten verfasst werden.
    3. Im OOC-Chat sollten keine RP-Informationen weitergegeben werden.
    4. Längere Diskussionen sollten mit den Beteiligten nicht im OOC-Chat geführt werden.
    5. Support-Anfragen werden via Ticket erstellt. (!ticket)
    6. Es gilt §1.5.
    7. Das Werben für andere Projekte, Server, etc. ist strengstens untersagt.
    8. Es müssen keine illegalen Aktionen im Werbung Chat angekündigt werden.

    §3.2 Nutzung des Voice-Chats

    1. Es gilt §1.5 und §1.7.
    2. OOC-Gespräche sind nur in Supports zu führen oder wenn alle beteiligten Parteien damit einverstanden sind und das RP Außenstehender dadurch nicht gestört wird. (s. §2.3 Abs. 4)


    §4 Regeln der einzelnen Jobs (Jobregeln)

    §4.1 Fraktion Zivilisten

    Bürger

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf mit jeder Fraktion zu kooperieren. (Seine Jobregeln gelten während dieser Kooperation jedoch weiterhin),
    • … darf nur Pistolen und Messer tragen.

    Mechaniker

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten und angeworbenen Security's kooperieren,
    • … darf nur Pistolen und Messer tragen,
    • … darf Autos von Kunden nur auf Anfrage abschleppen, fremde Autos nur auf Anfrage des Staates
    • … muss eine Werkstatt haben um Autos reparieren zu dürfen,
    • … muss Geld für seine Dienstleistungen verlangen. [max. +1000$ pro kaufbares Entitie, ansonsten max. 2000$]

    Arzt

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf selbst nicht überfallen oder als Geisel genommen werden,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten* und angeworbenen Security's kooperieren,
    • … darf nur Pistolen und Messer tragen,
    • … ist verpflichtet jeden zu heilen, sofern er bezahlt wird,
    • … muss Geld für seine Dienstleistungen verlangen [max. 15.000$/Person]
    • … darf im mapeigenen Krankenhaus bauen

    Security

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten* oder seinen Kunden kooperieren,
    • … darf jede legale Waffen vom Waffenhändler und Messer tragen,
    • … muss Geld für seine Dienstleistungen verlangen [max. 30.000$],
    • … muss sich an die Taser-Regeln halten,
    • … muss von einem Kunden beauftragt werden um entsprechende Handlungen auszuführen.

    Obdachloser

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten* kooperieren,
    • … darf keine Waffen tragen (Ausnahme: Messer),
    • … darf keine Türen und kein Auto besitzen (entsprechend auch kein Auto fahren),
    • … darf sich eine Bleibe an breiten Straßenrändern errichten,
    • … darf andere Spieler mit Schuhen und Fäkalien abwerfen,
    • … sollte entsprechend seines Jobs um Geld betteln.

    Startup Gründer

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten* und Securitys kooperieren,
    • … darf nur Pistolen und Messer tragen.

    Waffenhändler

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten* und angeworbenen Securities kooperieren,
    • … darf jede seiner Waffen tragen,
    • … muss einen Waffenladen errichten um Waffen verkaufen zu dürfen,
    • … muss Geld für seine Waffen verlangen [max. +10.000$ mehr als der Standardpreis],
    • … darf ohne Waffenlizenz wegen dem illegalen Verkauf von Waffen bestraft werden (im RP),
    • … darf seine Kunden nicht scammen (Geld verlangen aber keine Waffe geben).

    Feuerwehrmann

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten* kooperieren,
    • … darf je nach Dienstgrad niederrangigen Feuerwehrmännern Anweisungen geben,
    • … muss zu jeder Zeit Anweisungen von höhergestellten Feuerwehrmännern und dem Bürgermeister entgegen nehmen,
    • … darf nur Pistolen und Messer tragen,
    • ... ist verpflichtet, seinen Aufgaben (Feuer löschen) nachzukommen,
    • … darf nicht korrupt sein.

    §4.2 Fraktion Staatsgewalt

    Bürgermeister

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Staatsbeamten und angeworbenen Security's kooperieren,
    • … darf bei Einsätzen nicht vor Ort sein (Ausnahme: Er ist ein Opfer),
    • … hat volle Befehlsgewalt über alle Staatsbeamte,
    • … darf nur Pistolen und Messer tragen,
    • … darf keine Gesetze erlassen, die mit dem Regelwerk im Konflikt stehen,
    • … darf keine Gesetze erlassen, die eine Menschengruppe herabwürdigen,
    • ... darf nicht korrupt sein,
    • ... darf den Vertrieb und Konsum von Marihuana legalisieren,
    • … sollte auf Durchsuchungsbefehle reagieren (Zulassen oder Ablehnen).

    Polizeichef

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Staatsbeamten kooperieren,
    • … hat nach dem Bürgermeister die höchste Befehlsgewalt über alle Staatsbeamten,
    • … darf Hausdurchsuchungen nur anordnen, wenn es den dringenden Tatverdacht auf illegale Aktivitäten gibt (z.B. Schüsse),
    • … darf nicht korrupt sein,
    • … untersteht direkt dem Bürgermeister.

    Polizist

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Staatsbeamten kooperieren,
    • … darf je nach Dienstgrad niederrangigen Polizisten Anweisungen geben,
    • … muss zu jeder Zeit Anweisungen von höhergestellten Polizisten entgegen nehmen,
    • … darf Hausdurchsuchungen nur anordnen, wenn es den dringenden Tatverdacht auf illegale Aktivitäten gibt (z.B. Schüsse),
    • … darf nicht korrupt sein.

    SEK Leiter

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Staatsbeamten kooperieren,
    • … hat die Befehlsgewalt über alle SEK-Beamten und in Einsätzen auch über andere Polizisten,
    • … sollte grundsätzlich nur aktiv werden, wenn es sich um Schwerverbrechen mit Waffengewalt handelt oder von der Polizei angefordert wird,
    • … untersteht dem Polizeichef, sowie dem Bürgermeister und muss entsprechend Befehle entgegen nehmen,
    • … darf Hausdurchsuchungen nur anordnen, wenn es den dringenden Tatverdacht auf illegale Aktivitäten gibt (z.B. Schüsse),
    • … darf nicht korrupt sein.

    SEK Beamter

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Staatsbeamten kooperieren,
    • … darf sich in Einsätzen über Polizisten hinwegsetzen,
    • … sollte grundsätzlich nur aktiv werden, wenn es sich um Schwerverbrechen mit Waffengewalt handelt oder von der Polizei angefordert wird,
    • … untersteht dem SEK-Leiter, Polizeichef und Bürgermeister und muss entsprechend Befehle entgegennehmen,
    • … darf Hausdurchsuchungen nur anordnen, wenn es den dringenden Tatverdacht auf illegale Aktivitäten gibt (z.B. Schüsse),
    • … darf nicht korrupt sein.

    SEK Mediziner

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Staatsbeamten kooperieren,
    • … darf sich in Einsätzen über Polizisten hinwegsetzen,
    • … sollte grundsätzlich nur aktiv werden, wenn es sich um Schwerverbrechen mit Waffengewalt handelt oder von der Polizei angefordert wird,
    • ... darf nur das SEK, die Polizei und sich selber heilen,
    • … darf Hausdurchsuchungen nur anordnen, wenn es den dringenden Tatverdacht auf illegale Aktivitäten gibt (z.B. Schüsse),
    • … darf nicht korrupt sein.

    Bänker

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Staatsbeamten oder angeworbenen Security's kooperieren,
    • … darf die Bank gemäß nach Bauregeln sicher machen,
    • … darf nur Pistolen und Messer tragen,
    • … darf Printer von Spielern entgeltlich in der Bank aufbewahren,
    • … darf das Geld gelagerter Printer nicht entnehmen.

    §4.3 Fraktion Kriminalität

    Cannabis Anbauer

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten*, anderen Meth-Köchen und angeworbenen Securitys kooperieren,
    • … muss eine Unterkunft haben, um Cannabis herstellen zu dürfen.

    Meth Koch

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten*, anderen Cannabis-Anbauern und angeworbenen Securitys kooperieren,
    • … muss eine Unterkunft haben, um Meth herstellen zu dürfen.

    Dieb

    • … darf weder überfallen, noch Geiseln nehmen,
    • ... darf Autos klauen und raiden,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten* und angeworbenen Security’s kooperieren,
    • ... darf mit maximal 3 anderen Dieben zusammenarbeiten (also insgesamt zu viert),
    • … muss sich an §2.13 halten,.

    Auftragsmörder

    • … darf nur dann raiden, wenn es sich beim Ziel um den Mordauftrag handelt, ansonsten darf er weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf mit niemandem kooperieren,
    • … muss so unauffällig wie möglich handeln, um seinen Auftrag durchzuführen,
    • ... darf jobspezifische Skins (Mafiosi, Polizei, SEK, etc.) nur tragen, wenn er einen aktiven Auftrag hat,
    • ... darf nur alle 15 Minuten einen Auftrag auf die selbe Person annehmen (auch wenn er scheitert),
    • … darf im äußersten Notfall Sicherheitskräfte des Ziels mit eliminieren.

    Mafia Boss

    • … darf überfallen, raiden, Autos klauen und Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten kooperieren,
    • … befehligt alle Mitglieder der Mafia,
    • … muss sich an §2.13 halten,
    • … darf seinen Untergebenen gestatten, alleine aktiv zu werden.

    Mafiosi

    • … darf grundsätzlich überfallen, raiden, Autos klauen und Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten kooperieren,
    • … darf nur gemeinsam mit dem Mafia Boss oder in dessen Auftrag illegale Aktivitäten vollüben,
    • … muss sich an §2.13 halten,
    • … darf niederrangige Mitglieder befehligen, muss jedoch zu jeder Zeit auf den Mafia Boss hören.

    Gangster Boss

    • … darf überfallen, raiden, Autos klauen und Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten kooperieren,
    • … befehligt alle Mitglieder der Gangster,
    • … muss sich an §2.13 halten,
    • … darf seinen Untergebenen gestatten, alleine aktiv zu werden.

    Gangster

    • … darf grundsätzlich überfallen, raiden, Autos klauen und Geiseln nehmen,
    • … darf nur mit Gleichgesinnten kooperieren,
    • … darf nur gemeinsam mit dem Gangster Boss oder in dessen Auftrag illegale Aktivitäten vollüben,
    • … muss sich an §2.13 halten,
    • … darf niederrangige Mitglieder befehligen, muss jedoch zu jeder Zeit auf den Gangster Boss hören.

    Terrorist

    • … darf weder überfallen, noch Autos klauen, noch Geiseln nehmen,
    • ... darf raiden, jedoch nur um Anschläge durchzuführen,
    • ... muss seine Anschläge nicht ankündigen,
    • ... darf keine Anschläge an Safezones durchführen,
    • ... darf mit all seiner Ausrüstung Anschläge vollüben (Kaufbare Knifes eingeschlossen),
    • ... darf keine Schusswaffen o.ä. verwenden, lediglich seine Standard-Ausrüstung,
    • ... darf mit niemandem kooperieren.

    Schmuggler

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geiseln nehmen,
    • … darf mit niemanden kooperieren,
    • ... muss unauffällig arbeiten, darf dementsprechend keinen Waffenshop eröffnen.

    Brandstifter

    • … darf weder überfallen, raiden, Autos klauen noch Geisel nehmen,
    • ... muss grundsätzlich alleine arbeiten,
    • ... er darf nur alle 5 Minuten Feuer legen, sofern mindestens 1 Feuerwehrmann anwesend ist, ansonsten nur alle 30 Minuten,
    • ... er muss nach jedem gelegten Feuer die Feuerwehr informieren,
    • ... er kann von Jobs der Kategorie "Kriminalität" dazu angeheuert werden, Feuer zu legen (5 Minuten Regel gilt weiterhin!).

    *Gleichgesinnte sind andere Spieler der eigenen Jobgruppe (z.B. andere Ärzte, andere Feuerwehrleute, etc.)

Teilen

Kommentare 4

  • Zitat von Regelwerk § 2.13.9

    Sämtliche Fahrzeuge welche eine Kompatibilität mit ELS aufweisen, dürfen nicht gestohlen werden. (= Alle Notfallfahrzeuge der Polizei, SEK, Arzt, Feuerwehr, etc.) Im Falle eines ELS Undercover Fahrzeugs der Polizei gelten ebenfalls diese Regelungen, da dort mit dem Einstieg das ELS Scoreboard seitlich am Bildschirm angezeigt wird.

    Das Taxi hat auch ELS (Das Taxi Schild oben leuchtet)

    • offensichtlich nicht betroffen.

    • Bezieht sich lediglich auf das Scoreboard von VCMOD rechts an der Seite

    • Im Taxi ist auch Rechts ELS