Spieler für SWTOR Roleplay gesucht: "Schatten des Konsortiums"

  • Hallo sehr geehrte EGM Community,

    hiermit werde ich mein neues Konzpt vorstellen und hoffe das es dem ein oder anderen gefallen könnte.


    < Warnung: Mindestalter für alle Plots 16+ >




    Gliederung:


    1. Was ist "Schatten des Konsortiums?"
    2. Wie verläuft das Event?
    3. Wie funktioniert mein Spielecharacter und seine Ausrüstung?
    4. Welches RP bringt das Event genau mit sich?
    5. Was sollte ich mit bringen, wenn ich mitmachen will?
    6. Was ist das Konsortium?
    7. Zur welchen Zeit spielt das alle?
    8. Welche Fraktionen gibt es während des Events?
    9. Gefahren des Events!
    10. Abschluss



    1. Was ist "Schatten des Konsortiums?"


    "Schatten des Konsortiums" ist ein von mir entworfenes Rollenspiel Event für Leute die nach RP in Swtor suchen. Es wird zum großteil Crime RP und Konflikt (Gefecht/Unterwelt) RP bieten und wird sich was das angeht auch nicht ändern. Das Ganze wird ein rein geschriebenes RP sein, wie es für Swtor üblich ist. Ich selbst werden den Plotleiter machen, oder Doungenmeister wenn das mehr Leuten etwas sagt. Wichtig ist das es ein geschlossenes RP sein wird, mehr dazu in Nummer 7. Auf Grund der Art des Rps, werden Themen wie Drogen, Versklavung, Tod, Mord, Folter und anderes gleiches RP vorkommen. Darum gibt es eine klare Altergrenze für alle Teilnehmer. Wer alt genug ist kann mitmachen, kein Abbo ist nicht erforderlich und es kostet dich Ingame nichts!


    2. Wie verläuft das Event?


    Aktuell ist geplant, das es ca. alle zwei Wochen einen neuen Plot gibt, oder das ein bisheriger Plot weiter gespielt wird. Es wird immer nur eines der beiden gleichzeitig geben, einfach weil es auch zu Beginn nur mich als Plotleiter gibt. Diese Zeiten können sich jedoch ändern, sollte sich das Interesse als größer erweisen als angenommen. Ich werde jedoch Zeit brauchen neue Storylines zu schreiben und andere fortzuführen, neue Orte müssen für das RP rausgesucht werden und mögliche Situationen geplant. Das alleine wird Zeit brauchen.


    Zu beginn eines jeden Plots kann sich das Team aussuchen welche Mission es auswählen will. Es wird hoffentlich immer mindestens 2 Missionen auf unterschiedlichen Welten geben, welche sich auch in Länge und Schwierigkeit unterscheiden. Während des Plotes kann es dann zu Komplikationen kommen oder sogar so weit gehen, das die Mission scheitert, je nachdem wie das Team handelt. Es gibt keine klaren Regeln was erlaubt ist und was nicht, auch gibt es kein Zeitlimit in dem ein Auftrag erfüllt werden muss. Ein Plot kann sich also über mehrere Wochen ziehen. Erfüllte Plots können neue Freischalten, sowie das Scheitern mancher andere Möglichkeiten versperrt.




    In einem Plot wird Rundenbassiert gespielt, das heißt das jeder schreibt was er macht und der Plotleiter reagiert dann darauf und führt neue Personen/Dinge ein, wie es die Mission halt erfordert. Darauf kann dann wieder reagiert werden, das Konzept sollte jeder verstehen können. Dies erfordert nicht nur eine klare Reihenfolge wer schreibt, sondern auch Geduld und taktisch kulges Planen. Damit man eine konstante Geschwindigkeit hat und wir nicht ewig an einem Plot fest hängen, gibt es für einen Spieler eine klare Reihenfolge was er machen kann, wenn er dran ist.


    Außerhalb vom Gefecht:

    • Spieler können sich frei bewegen, sprechen und erkunden. Es gibt hier keine Einschränkungen.


    Innerhalb eines Gefechtes:

    • Jeder Spieler kann frei reden, er kann sich bewegen, er kann entweder schießen oder ein Gadget benutzen.


    Warum dieser Einschränkungen? Wenn man 5 Spieler hat die gegen 3 Feinde kämpfen, muss jeder Spieler Rpn was er macht und wohin er rennt, dannach muss der Plotleiter die Reaktionen alle 3 Feinde ausspielen. Das ganze kann sehr schnell recht kompliziert werden, wesshalb es hier auch eine klare Reihenfolge gibt und es eben auch einschränkungen gibt, was ein Spieler gleichzeitig machen kann in seinem Zug.


    Mein Ziel wäre es wenn ich es zeitlich schaffe, immer 1-3 Plots gleichzeitig zur Verfügung zu stellen. Diese sind in "Schwierigkeit" und "Komplexität" unterschiedlich und dauern dementsprechend auch unterschiedlich lang. Ich will den Spielern die Chance geben, zu entscheiden was sie auspielen wollen und das verfolgen was sie interessiert. Wenn es nicht genug Leute gibt die an einem Plot interesse zeigen, wird dieser dann auch leider nicht weiter fortgeführt. Es gillt also, je mehr desto besser.


    3. Wie funktioniert mein Spielcharacter und seine Ausrüstung?


    Jeder Character startet auf dem selben "Level", weil ich jedem Mitspieler die Möglichkeit geben will mit den selben Chancen einzusteigen. Wir brauchen kein Elitesquad das sich durch jede Mission sprengen kann und alles vernichtet was ihr vor die Füße kommt. Zu beginn kann man erst einmal wählen welche Spezies man sein möchte, jede davon hat ihre eigenen Stärken und Schwäche. Viele Spezies passen jedoch nicht in das Konzept des Rps, oder aber sie haben Fähigkeiten die sie viel zu stark machen würden. Darum habe ich mal eine Liste gemacht an möglichen Rassen. Mir ist klar das man nicht jede davon zur Verfügung hat Ingame, aber ein wenig Fantasie sollte reichen damit ein Chathar auch ein Bothaner sein kann. Zur Auswahl stehen hier standartmässig:




    Spezies die es Ingame nicht gibt: Nautolaner, Umbaraner, Rodianer, Trandoschaner, Bothaner, Devoraner. Diese kann man jedoch anders aus RPn mit genug Fanatsie. Hier ist es leider teils erforderlich das man diese Spezies freigeschalten hat, das man zumindest vermuten kann was für eine Rasse man spielt. Alternativ kann man auch getarnt spielen und einen passenden Gefährten haben und halt für sich aus Rpn.

    • Umbaraner --> Rattataki / Mensch
    • Nautolaner --> Twi'lek
    • Trandoschaner --> Zabrak?
    • Devoraner --> Zabrak
    • Rodianer --> Mensch
    • Bothaner --> Cathar

    Damit Character nicht zu stark sind und es gleichzeitig noch realistisch bleibt, gibt es klare Regeln bei der Ausrüstung eines Spielers. Man wird für jede Mission eine Primärwaffe, Sekundärwaffe, ein Gadget und einen Rüstungstyp auswählen. Die kann man im laufe der Plots verbessern, neue finden oder sogar verlieren. Ich wünsche mir hier, das eine Art Fortschritt entsteht für die Leute die wirklich interesse zeigen. Zwar will ich niemandem hier den Spielspaß nehmen, aber es ist nicht unüblich das viele Söldner mit nicht mehr als einem Gewehr und einem Detonator loßziehen. Alle fangen klein an und werden zu etwas großem. Neue Ausrüstung wird man verbessern können, wobei die Wissenschaflter auch eine große Rolle spielen. Wer sich behauptet, wird vermutlich auch vom Konsortium selbst neue Waffen und Technologien erhalten, die einem in schwereren Aufträgen helfen könnten.


    4. Welches RP bringt das Event genau mit sich?


    In den meisten Fällen wird sich das RP auf Gefechte, Verfolgungen oder verdecktes Ermitteln beschränken. Man wird Sklavenmärkte besuchen, Drogen verteilen oder Morde planen. Es wird also keine Liebesromanzen, viel Sozial RP oder ein an die Bar gehen geben, zumindest nicht während des Plots. Man kann sehr wohl einen Drogendealer, verrückten Wissenschaftler oder auch Sklaven spielen, alle was sich in einen Plot einbauen lässt ist erwünscht. Auch kann man natürlich mehrere Charactere haben, ich würde es sogar empfehlen. An sich mag das nun recht eintönnig klingen und dem würde ich auch zustimmen, darum hoffe ich das die verschiedenen Plots dem ganzen genug Abwechslung geben um immer eine Interessante Story zu schreiben an der Leute interesse haben, teilzunehmen.


    Das Konsortium wird ein eigenes Schiff haben auf dem sich alle Squads treffen können, wo die Wissenschaftler arbeiten, alle "Spieler" sich unterhalten und entspannen können, oder aber ihre Briefings erhalten. Es ist sozusagen das HQ, wie ein Zentrale. Wichtig zu wissen ist natürlich das auch diese Basis Teil des später erklärten geschlossenen RP ist, dort steht es aber jedem frei zu machen was er/sie möchte. Hier wird es sogar möglich sein besondere Charactere wie Hutten oder Wookies zu spielen, dank Verkleidungsstationen.


    5.Was sollte ich mit bringen, wenn ich mitmachen will?


    An sich ist jeder Character hier willkommen, es gibt jedoch einige Regeln die es einzuhalten gillt. Es ist egal welches Level und welche Klasse, jedoch wäre es gut wenn der Char Imperial ist, zumindest in den meisten Plots wird es wohl praktischer sein. Da wird in einem geschlossenen RP spielen, bedeutet es das die Chars auch mal etwas stärker sein können als man es vieleicht in normalen RP auspielen sollte. Die Rasse ist egal, solange sie im Kontext des Konsortiums, welcher später erklärt wird Sinn macht. Jeder Character sollte aber ein "Mensch" sein und nicht nur ein wandelnder Blaster. Er braucht klare Stärken und Schwächen, eigene Ziele warum er bei all dem mitmacht und am besten auch noch eine gute Backstory. Es geht darum, das sich Teams bilden und RP unter den einzelnen Mitgliedern entsteht. Dies wird dann durch die Missionen gefördert und führt so hoffentlich zu interessanten, aber auch vorallem spaßigem Roleplay. Auch sollte man darüber nachdenken, wie der Character überhaupt zum Konsortium gekommen ist. Keiner sollte dort schon seid Jahren ein, vieleicht ist es sogar seine erste Mission/Job dort.


    6. Was ist das Konsortium?


    Das Konsortium ist eine Kriminelle Organisastion die vor einigen Jahren (OOC) von meinem Char Scar Karesh gegründet wurde. Im RP gibt es die Organisation nun schon seid dem Jahr 3640 VSJ. Jeder der nicht weiß wo er das einordnen soll, hat hier einene Link zu meinem Zeitstrahl. Es ist kein Zufall das sich das Konsortium in selben Jahr gebildet hat, als der Imperator selbst niedergestreckt wurde. Die ersten 500 Mitglieder waren alles Söldner und Imperiale, die mit einer gestohlenen Korvette geflohen sind. Das eigentliche Konsortium wurde jedoch erst im Jahr 3641 gegründet, nachdem man in den Outer Rim geflohen war. Ziel war es dem Imperium zu entgehen und weit weg vom Huttenraum zu bleiben. Das Konsortium hatte sich dort recht schnell als Dorgen, Waffen und Menschenhändler etabliert. Geführt wurde das ganze von Karesh, geleitet von ihrem Schiff und einigen Ausenposten die sie besaßen. Es war also eine recht kunterbunte, wilde Menge an Personen, die ich in dieser Organiation wieder gefunden haben. Karesh wurde jedoch im Jahre 3634 VSJ gefangen genommen, womit die Organisation dann auch zerfiel und alles vernichtet wurde was damit zu tun hatte.


    7. Zur welcher Zeit spielt das Event?


    Das Event und jeder Plot darin wird in der Zeit zwischen 3642 und 3635, ein Jahr bevor sich das Konsortium auf Nar Shaddaa ettabliert hat. Grund dafür ist der, das es schwer sein würde die Komplikationen auszuspielen, die RP auf Nar mit sich bringen würde, AKA die Hutten und Exchange, Schwarze Sonne und so weiter. Es können mehrere Plots gleichzeitig laufen, es kann auch vor und zurück gesprungen werden in der Zeit, je nachdem wie es passt.


    8.Welche Fraktionen gibt es während des Events?


    Es wird viele Chars geben für spezielle Plots wie Diebe, Sklaven, Drogenhändler oder sogar feindliche Syndikate wie die Exchange oder Hutten. Während des Events wird es jedoch verschiedene Fraktionen geben, die einem manchmal zur Auswahl stehen, je nach Mission und Plot. Leider ist es nicht möglich die vorgesehenen Rüstungen bereitzustellen, aus Kostengründen. Aber die Bilder sollen zeigen, wie eine solche Einheit aussehen würde. Für manche Missionen wird es pflitmässig eine Einheit aus einer der besagten Fraktionen geben. Sollte keiner sie spielen wollen, übernimmt das der Plotleiter.





    Die erste Fraktion sind die Vollstrecker, einzelne Individuen im Konsortium die damit beauftragt sind hohe Ziele auszuschalten und Zwietracht zu sähen wohin sie auch kommen. Sie sind sehr begabt mit ihren Waffen und ausgerüstet um in der Menge unterzutauchen. Sie werden alles tun um ihr Ziel zu erreichen und sind bereit alle schmutzigen Mittel zu nutzen, die ihnen ihre Fähigkeiten und ihr Arsenal zur Verfügung stellen. Wenn du von einem Verfolgt wirst, solltest du lieber schonmal dein Testament schreiben, denn es ist nur noch eine Frage der Zeit.





    Es gibt den Todestrupp, eine Spezialeinheit mit der besten Ausrüstung die das Konsortium aufbringen kann, eigens für die schwersten Situationen ausgestattet. Wenn sie kommen, wird es laut und blutig. Es wird sie nur sehr selten in Plots geben, einfach weil sie eine extrem starke Einheit sind, was ihre Ausrüstung angeht. In einigen wenigen Fällen kann es passieren, das sie als Ergänzung zu einem bereit vorhandenen Team für einen Plot zur Verfügung stehen, jedoch ist es nichts was man permanent spielen kann.






    Es gibt angeheuerte Söldner die einen bei manchen Mission begleiten können, sie sind das Fußvolk des Konsortiums und sind im Durchschnitt eben recht normal in dem was sie Können und ihrer Ausrüstung. Ihre Vielfalt bringe aber gerne auch mal eine besondere Fähigkeit mit. Es wird Missionen geben wo ein besonderer Söldner bereitgestellt wird um sie zu erfüllen, oder aber als Alternative angeboten wird zu einem normalen Character. Söldner sind in den meisten Fällen Aliens oder Droiden.







    Die Wissenschaftler sind eine recht eigene Fraktion, weil sie technisch gesehen immer bespielbar sind. Für sie gibt es eigene Plots die Teilweise mit großen Projekten zusammen stehen die das Konsortium am laufen hat. Gelegentlich begleiten sie ein Team auf speziellen Missionen, die meiste Zeit aber befinden sie sich in ihrem eigenen Rahmen. Wissenschafter bechäftigen sich viel mit Technologien und Waffenbau, hier kann man kreativ werden und machen worauf man lust hat.










    Geister sind wohl die eigenartigste Einheit im Arsenal des Konsortiums. Technisch gesehen wurden sie nie eingesetzt, das kann ich aber dank dem geschlossenen RP ändern. Sie verfügen über ein Tarnmodul, was Missionen deutlich verändert. Durch ihre eingeschränkte Ausrüstung sind sie jedoch darauf angewiesen, unentdeckt zu sein in ihrem Handeln. Geister werden meistens in Gruppen eingesetzt und haben die Aufgabe Aufklärung zu betrieben, oder unbemerkt einem Freind aufzulauern um ihn zu neutralisieren. Was sie von Vollstreckern unterscheidet, ist die Tatsache das Geister selbst von den Mitgliedern der Organisation nicht gesehen werden, nur die höchsten Ebenen wissen von ihrer Existenz. Sie müssen sich also in acht nehmen unentdeckt zu bleiben, nicht nur vor ihren Feinden.






    9. Gefahren des Events!


    < Das Event spielt in einem geschlossenen RP >


    Es bedeutet das alles was bei diesen Plots passiert, auch in diesen Plots bleibt. Da wir in der Vergangenheit spielen und ich bewusst alle Plots so auslege, das sie das zukünftige aggieren des RPs des Konsortiums nicht beeinflussen, ist wichtig das jeder versteht, dass man nach einem Plot nicht einfach in die Bar auf Nar gehen kann um dann darüber zu erzählen. Jeder der an einem Plot teilnimmt, macht das also am besten mit einem Char, den er sonst auch nie spielen würde. Das Konsortium ist vernichtet und 95% aller Mitglieder sind tot im aktuellen Rp. Dieses RP findet für das dort und damals statt, nicht damit man im Nachhinein auf Nar darüber reden kann wie toll die alten Zeiten waren. Ich möchte niemanden, aber auch wirklich niemanden erwischen wie er auf Nar erzählt was er damals so gemacht hat. Denn alle Chars sind entweder tot, nicht mehr im Huttenraum oder haben das meiste vergessen oder aus Angst verdrängt.


    < Charactere können sterben >


    Auch wenn es wohl niemanden gefallen wird, erwarte ich das nicht nur fair, sondern auch realistisch gespielt wird. Erschossen zu werden um dann einfach wieder aufzustehen, ist ein No-Go in Swtor. Jeder der an einem Plot teilnimmt, muss damit rechnen wenn das Glück nicht auf seiner Seite ist, er sich für das Team opfern will oder aber die Situation aussichtlos ist, das der Char nicht nur verletzt, sondern auch sterben kann. Warum? Damit es wirkliche Risiken gibt, damit Entscheidungen nicht leichtfertig getroffen werden und damit es Konsequenzen gibt für sein eigenes Handeln. Wenn ein Char eine tiefe Schusswunde hat, dann kann es eben sein das er mal eine oder sogar ein paar Wochen nicht dabei sein kann.


    10. Abschluss

    Ich hoffe euch hat die Idee gefallen und ich bedanke mich für das Lesen. Ich selbst würde mich über kostruktive Kritik freuen und wenn Interesse besteht oder es noch offene Fragen gibt, das man sie mir in den Kommentaren stellt oder mir eine Direktnachricht schickt.


    Ich selbst habe keine Ahung wie gut das alles ankommen wird, ich habe noch nichtmal eine Idee wann man damit beginnen könnte. Mindestens 2 Leute wäre ein guter Anfang, eine Gruppe sollte aber nicht größer als 5 oder 6 sein. Ich würde mich dennoch über jeden freuen der Interesse zeigt, damit ich auf lange Sicht hin schon planen könnte und neue Storylines schreiben kann.


    Was für Geschichten würdet ihr gerne sehen? Mehr Gefechte? Intrigen in der eigenen Organisation? Das Einkaufen auf einem Sklavenmarkt? Schreibt mir was euch interessiert und ich lasse mich inspirieren.

    21 Mal editiert, zuletzt von Karesh ()

  • Ich finde die Idee richtig geil, zwar habe Ich ein oder zwei Bedenken bei gewissen Punkten (die großen Abstände zwischen Plotlines, wobei das nichts dramatisches ist), aber sonst muss Ich einfach sagen, good job.


    Der Punkt, das Charactere auch wirklich sterben können macht es umso spannender an diesen Dingen teilzunehmen und keiner verhält sich wie ein Rambo und rennt rein, da er denkt das er gleich revived wird. Es bekommt dadurch bestimmt ein schönes Feeling, welches einen zwingt Sachen logisch anzugehen.


    Alles in allem: Sehr gute Idee, schön ausgearbeitet.

  • Ich finde die Idee richtig geil, zwar habe Ich ein oder zwei Bedenken bei gewissen Punkten (die großen Abstände zwischen Plotlines, wobei das nichts dramatisches ist), aber sonst muss Ich einfach sagen, good job.

    Aktuell ist geplant, das es alle zwei Wochen einen neuen Plot gibt, oder das ein bisheriger Plot weiter gespielt wird. Es wird immer nur eines der beiden gleichzeitig geben, einfach weil es auch nur mich als Plotleiter gibt. Diese Zeiten können ich jedoch ändern, sollte das Interesse ich als größer erweisen als angenommen. Ich werde jedoch Zeit brauchen neue Storylines zu schreiben und andere fortzuführen, neue Orte müssen rausgesucht werden und Situationen geplant.

  • Ich bitte darum das in den Kommentaren nur konstruktive Kritik, Fragen oder wenn der Wunsch besteht darin teilzunehmen, geäußert wird. Ansonsten ahndet das ganze in eine großes Off-Topic Disskusion aus.