Die besten und schlechtesten Games des Jahres 2021

Lesezeit: 8 Minuten

Die besten und schlechtesten Games des Jahres 2021

- Ein Rückblick die Neuerscheinungen des vergangenen Jahres -


Ein Jahr voller Neuigkeiten in der Gaming-Szene: Seit dem 13. Dezember lief eine Umfrage in der ihr für eure Tops und Flops des Jahres voten konntet. Die Ergebnisse werden wir euch im Folgenden mitteilen und erläutern, was besonders gut und was besonders schlecht an den gevoteten Spielen ist. Aber bevor wir zu den Ergebnissen kommen, möchten wir euch einige nennenswerte vorstellen, die es nicht auf die Top- und Flop-Liste geschafft haben.



Nennenswerte Erwähnungen

Formel 1 2021


Codemasters neuster Ableger zur beliebten Formel 1 Rennserie war definitiv kein schlechtes Spiel, auch wenn manche Neuerungen sich als weniger bedeutend herausstellten als erwartet. Erwähnenswert ist die beeindruckende Grafik, das neue Schadensmodell und die großartigen Details. Altbekannte Modis, aber auch ein neuer Storymodus sorgen für viele Optionen im Spiel. Der Storymodus “Breaking Point” zeigt allerdings viele Logiklöcher und ist, anders als das große Repertoire an Fahrern, Strecken und Teams, kein Kaufgrund für das Game. Nicht nur alleine lässt sich das Spiel spielen: Im Multiplayer-Modus lassen sich auch Rennen gegen seine Freunde fahren.


Eine ausführliche Review zum Spiel lässt sich hier finden.



Spaßige Rennaction mit Freunden, super Grafik und schönen Maps, das ist F1 2021! (Quelle: pcgames.de)



Age of Empires IV


Nach langer Abstinenz brachte Microsoft endlich einen neuen Teil zu einer der erfolgreichsten Echtzeitstrategie-Reihen aller Zeiten heraus. Age of Empires V entwickelte sich zu einem ganz klaren Erfolg. Das Genre der Echtzeitstrategie wurde lange für tot gehalten, aber die Entwickler zeigten, was noch in diesem Genre steckt. Auch wenn das Spiel über eine Singleplayer Kampagne verfügt, die einige Stunden lang beschäftigen kann, liegt das Hauptinteresse der Spieler aktuell auf dem Multiplayer. Hier finden mit insgesamt acht Zivilisationen aus vergangenen Zeiten große Kriege statt. Auch wenn noch einige Features für tiefergehendes taktisches Vorgehen in der Truppenführung fehlen, ist Age of Empires IV definitiv ein echtes Highlight.


Eine ausführliche Review zum Spiel lässt sich hier finden.



Gigantische Schlachten sind hier ganz normal, Spielspaß ist garantiert! (Quelle: derstandart.de)



Humankind


Wem die Civilizations-Reihe ein Begriff ist, wird sicherlich einige Ähnlichkeiten zu dieser in Humankind feststellen. In dem rundenbasierten Strategiespiel fängt man als Sammler an und arbeitet sich schrittweise weiter voran und entwickelt seine Zivilisation. Die Diplomatie mit anderen Völkern hat große Wichtigkeit: Hegt ihr einen Groll mit einem anderen Reich und eure Kriegsunterstützung steigt durch ihre Aktionen, so könnt ihr Krieg erklären und euch gegenseitig bekämpfen. Kämpfe lassen sich taktisch austragen. Das Spiel verfügt über eine durchdachte Kampfmechanik und besitzt die Option seine militärischen Truppen in Verbänden und Armeen zu organisieren, um eigene Strategien im Kampf zu verfolgen.


Eine ausführliche Review zum Spiel lässt sich hier finden.



Von der Steinzeit bis in die Moderne, hier entwickelst du deine Zivilisation zur Weltmacht! (Quelle: heise.de)




Die besten Spiele Releases 2021

Platz 3: New World


Amazons eigenes AAA-Videospiel erregte viel Aufsehen. Das sich im 17. Jahrhundert abspielende MMO überzeugt. Das Spiel bietet eine fantastische Atmosphäre, ein ausgeklügeltes Kampfsystem und eine tolle Story. Das große Arsenal an Waffen bietet viele Möglichkeiten im Kampf, auf den das Spiel übrigens großen Wert legt. Einfache 1vs1 Duelle, Schlachten in der Open World, oder Kriege zwischen den drei Fraktionen werden hier geboten. Spielspaß ist definitiv vorhanden.


Eine ausführliche Review zum Spiel lässt sich hier finden.



Gute Grafik, lebendige NPC und eine mega Map: Das erweckt die Mittelalterwelt zum Leben. (Quelle: newworld.com)



Platz 2: Hitman III


Einer der am meisten erwarteten Releases dieses Jahr war das Finale der beliebten Hitman-Reihe. Die Fortsetzung der Geschichte des glatzköpfigen Killers mit dem Barcode auf dem Hinterkopf mag kürzer geraten sein, als die letzten beiden Teile, aber dafür haben es die hier gebotenen Level in sich! Euch erwartet eine packende Story, Unmengen an kleinen Details und eine große Sammlung an verrückten und irrsinnigen Methoden seine Ziele zu töten. Hier ist für jeden was dabei. Die Story fängt Hitman-typisch an, nimmt dann eine interessante Wendung und endet zufriedenstellend.


Eine ausführliche Review zum Spiel lässt sich hier finden.



Mit einer atemberaubenden Grafik sehen die spektakulären Morde noch besser aus! (Quelle: hitman.com)



Platz 1: Forza Horizon 5


Mit über 530 Autos verfügt Forza Horizon 5 über ein gigantisches Fahrzeugsortiment. Mit einer über 100 Quadratkilometer großen Map bietet sich genug Strecke, um in der vielfältigen Welt von Mexiko Rennen gegen KI oder Freunde zu fahren. Doch nicht nur quantitativ hat das Spiel viel zu bieten: Es überzeugt auch mit Qualität. Atemberaubende Grafik, durchdachte Events, intuitive Steuerung und ein gut gebalancedes Spielgeschehen überzeugen. Kurz und knapp kann man sagen, dass es Microsoft mit diesem Spiel verdient den ersten Platz zu belegen.


Eine ausführliche Review zum Spiel lässt sich hier finden.



In Forza geht es heiß her: Actionreich sind die Rennen mit bis zu 400 km/h auf jeden Fall. (Quelle: xbox.com)




Die schlechtesten Spiele Releases 2021

Platz 3: COD Vanguard


Activisions Call of Duty Reihe zählt zu den erfolgreichsten Spielereihen der Welt, doch der neueste Teil “Vanguard” war ein Flop! Das Gameplaygerüst und die Grafik sind solide, aber das war auch schon alles, was der im Jahr 1942 spielende Ego-Shooter gut hinbekommt. Nicht nur der Singleplayer, welcher eine miserable Story erzählt, ist grottig. Der Mehrspieler-Modus besteht aus zahlreichen Fehlern. Das Matchmaking ist desaströs, die Maps sind elendig schlecht gebaut und das Ausrüstungssystem unübersichtlich. Hier wurde ein Spiel mit eigentlich gutem Gameplay ruiniert.



Wenigstens kann Call of Duty Vanguard mit dem Handling der Waffen überzeugen. (Quelle: earlygame.com)



Platz 2: GTA: The Trilogy - The Definitive Edition

Das ein Spieleentwickler Geld verdienen muss sollte allen klar sein, doch was hier gemacht wurde, diente nur dem Ziel die eigene Zielgruppe auszuquetschen. Eine aggressive Verkaufspolitik und das zeitweise Verschwinden der Originaltitel aus den Stores, um zum Kauf des teuren Remakes zu zwingen, ist einfach nur traurig. Das Remake wurde praktisch nicht verbessert. Änderungen der Charaktermodelle fallen hässlich aus und eine miserable Performance toppt das Ganze. Das Rockstar dann auch noch zeitweise Modder verklagt, die im Alleingang bessere Updates zu den alten GTA-Teilen bringen zeigt, wie tief der Entwickler mit dem einst guten Ruf, in diesem Jahr gefallen ist.



Sonderlich besser wurde die Grafik nicht, Charaktermodelle sehen schlecht aus und das für einen Preis von 60€. (Quelle: rockstargames.com)



Platz 1: Battlefield 2042


Wenige Spiele wurde dieses Jahr so heiß erwartet wie der neueste Teil von EA und DICE Battlefield-Reihe. Der sich im Jahr 2042 abspielende, First-Person Shooter sollte mit drei Spielbereichen und mit Matches bis zu 128 Spielern gigantische und epische Schlachten liefern. Stattdessen ist das Spiel voller Bugs und Fehler. Für einen Verkaufspreis von über 60€ erhält man ein unfertiges Spiel. Ein verdienter, aber auch trauriger Platz 1 der schlechtesten Spiele dieses Jahr. Immerhin hatte gerade der Portal-Modus sehr viel Potential.


Eine ausführliche Review zum Spiel lässt sich hier finden.



Gigantische Schlachten sind, genauso wie Bugs, bei Battlefield 2042 an der Tagesordnung. (Quelle: derstandart.de)




Schlusswort


Nicht jeder mag mit den Ergebnissen der Abstimmung übereinstimmen, doch bietet diese kleine Zusammenfassung des Spielejahres 2021 doch eine ganz gute Übersicht darüber, was euch besonders gut und was euch eher nicht gefallen hat. Zusammen können wir uns sicher auf ein gutes Jahr 2022 in Sachen Gaming freuen. Nun würden wir aber gerne wissen, welche Spiele ihr nächstes Jahr am sehnlichsten erwartet. Auf welche Releases freut ihr euch, worauf seid ihr gespannt? Teilt es uns gerne in den Kommentaren mit.



Über den Verfasser:


Tim aka ItzCrazy (15) ist Schüler

und begeisterter Gamer.

Seit dem 7. Juli 2020 ist er

Mitglied der EGM-Community.

Kommentare 9

  • Zu New World möchte ich mal sagen. Das sich das Spiel aufgrund des Engames als sehr schlecht rausgestellt hat.

    • Gut zu wissen, ich hab New World selbst nie gespielt und hatte mir für den Artikel nur ein paar Reviews (auch unser) durchgelesen, welche alle schon etwas her sind und das Endgame wurde dort nicht angesprochen.

  • Gut geschriebener Artikel! Ist sehr schön und angenehm zu lesen. Außerdem lernt man durch die Zeilen etwas über das ein oder andere Spiel, falls man es sich holen möchte.

    Danke 2 Gefällt mir 1
  • Humankind ist hier definitiv mein Favorit. Gameplay ist top und es kam als ein fertiges Spiel mit keinen nennenswerten Bugs (was mittlerweile wirklich selten ist!). Das Genre selbst scheint wohl nur noch nicht tief genug in dieser Community zu liegen.

    Danke 3
  • das neue Damage Model in F1 ist absoluter rotz. Schon bei kleinem Kontakt fliegt dir mal die Frontsuspension um die Ohren. Oh, und btw: Unterboden ( @.smitty)

    • Mir gefällt es, lag aber daran, dass wir auf Simulation gefahren sind. So wird man einfach konstanter und sicherer, weil die Fahrfehler direkt bestraft werden

      Einverstanden 1
    • Bis auf die Suspension

  • New World gehört wohl mit zu den vermasselten Releases dieses Jahr.


    Sonst finde ich die erwähnten Titel in Ihrer Kategorie schon richtig, aber New World hat wirklich alles vermasselt, was man vermasseln kann xD

    Einverstanden 1
    • Die Community hat gesprochen und für den 3 Platz der besten Spiele gevotet. Haben wohl einige andere Erfahrungen mit dem Game gemacht als du

      Einverstanden 1