Antrag Verkürzung SWTOR;RP

  • Antragsart: Einspruch

    Server: SWTOR:RP

    Dauer: 4 Tage

    Gebannt von: Jody , Boost


    Dein Steamname: RolandFridge

    Deine Steam ID: STEAM_0:1:95432489

    Dein inGame-Name: Roland Fridge / Kelan Sorrow


    Der Grund warum du gebannt wurdest: FailRP, FearRP Bruch, Powergaming (alles in einem extremen Bereich) Entbannungsantrag im Forum: Boost  Jody


    Warum eine Verkürzung bzw sogar eine entbannung?


    Es war ein wundervoller Sommertag auf Tython. Er war wirklich sonnig.

    So, ich fang mal mit So an da man So halt anfängt.


    Folgende Situation:


    Ein Kopfgeldjäger namens Kelan Sorrow kam mit dem Darth Lord Juggernaut Wrod aka. Zorn vom Planeten Korriban. Sie hatten einen Republikanischen Soldaten dabei, der auf Korriban hinter dem Wall spioniert hatte. Der Soldat versuchte sich nachdem wir auf Tython ankamen zu befreien und rannte schneller weg als der Zorn ihn mit der Macht zu sich ziehen konnte. Der Kopfgeldjäger schoss ihm darauf ins Bein.

    Nun kam der große Streit zwischen dem Kopfgeldjäger und 2 Republikanischen Soldaten. (1) W er nimmt nun die Waffe zuerst runter. Der Kopfgeldjäger schlug vor das alle dies tuhen sollten, was dann auch geschah. (1) Der Kopfgeldjäger packte seine Waffe weg, holte sie erneut raus und holsterte sie behutsam. Die Solaten gingen zum Zorn und der Kopfgeldjäger ging zu dem 3. Soldat der auf der Brücke stande und sich um den gefesselten Soldaten kümmerte. Der Kopfgeldjäger packte einen Verband aus und legte dem verletzten Soldaten einen an, da der Kopfgeldjäger eine medizinische Ausbildung hat. Nun kamen die anderen Soldaten die forderten das der Kopfgeldjäger sich ergeben solle, worauf er floh.

    Der Kampf ging über viele Minuten und der Jäger versuchte sich zu verstecken nachdem es ihm nicht gelung zu fliehen. Aufgeben wollte er nicht, eine Lösung suchte er Trotzdem. Einigung konnte es nicht geben da die Soldaten nur eine Sprache sprochen, die sich wie eine Minigun anhörte.

    Nach Flucht durch ganz Tython war inzwischen eine Barrikade aktiv. Bioscanns um die Position des Kopfgeldjägers zu ermitteln wurden auch durchgeführt. Der Kopfgeldjäger besaß viel Munition. Nahezu unendlich, die anderen Leider auch. Kolto Granaten hatte er, er versteckte sich damit sogar im Strauch. Die Soldaten fanden ihn überall. Ergeben wollte sich der Kopfgeldjäger inzwischen schon. Aber ein Jedi/Söldner/Soldat mit einem Lichtschwert und Blasterpistolen laß es nicht zu. Auch im Wasser wurde viel gekämpft. Auch Koltogranaten benutze der Kopfgeldjäger unterwasser. Genug hatte er dabei bloß wo er so viele verstaut hatte wusste er selber nicht.

    Aufeinmal griffen ihn Lichtschwerter unterwasser von hinten an. Blasterschüsse von einem Soldaten der hinter ihm schwamm folgten.

    Daraufhin schoss der Kopfgeldjäger unterwasser auch. Kaum unter der Brücke von Tython durchgeschwommen, sprangen 2 Soldaten von oben ins Wasser und schossen unterwasser weiterhin auf den Kopfgeldjäger. Jetzt erneut sich versuchen zu ergeben, oder doch zu Sterben? Das sie seine Zeichen unterwasser nicht verstanden war ihm klar, somit schwamm er um sein Leben und entkam. Der Kopfgeldjäger verstecke sich überall, nahm aber vergebens Funkkontakt auf. Hinter ihm sprang erneut ein Machtnutzer hervor. Bewaffnet mit einer Blasterpistole und einem Lichtschwert. Der Kopfgeldjäger wollte sich ergeben, packte die Waffen weg und schrie, doch der Machtnutzer entgegnete nur "Jetzt ist es immernoch zuspät", und griff ihn an. Der Kopfgeldjäger zog erneut seine Waffen, flog ein stück, warf eine Kolto Granate und floh.

    Auf der Suche nach einem Versteck bat er um Hilfe. Doch ihn konnte keiner Helfen und Aufgeben war zu spät. Er musste kämpfen mit Stolz siegen oder mit Ehre fallen. Er fand ein Haus das offen war. Doch die Soldaten fanden ihn schnell und versperrten alle Ausgänge. Sie schossen er schoss, alle schossen. Mal oben mal unten die Soldaten nahmen langsam das Haus ein. Der Kopfgeldjäger warf mehere Kolto Granaten um sich zu retten.

    Er stellte sich vor die Leute die die Tür bewachten und schoss ihn 100 schuss ins Gesicht, mehere male. Schaden bekam ein Soldat aber nicht.

    Nach 5 Granaten hatte er keine chance mehr. Er fiel um und Starb.


    Das war der vorfall. FearRP wird mir an folgender Stelle vorgeworfen - (1) bis (1) - im Text makiert.


    Ich kann auch nicht soviele Kolto Granaten transpotieren das mag FailRP sein aber sowas gehört zu Munition und dazu steht nix in den Regeln.

    Unrealistisch ? DEFINITIV aber wenn man alles so genau nimmt kommen aller 2 Sekunden 1000000 Supports von Salzmienen.

    Auch Unterwasser 2 habe ich 2 stck benutzt was KEINEN Sinn macht.

    Unterwasser schießen ist schwachsinn. Unter den Soldaten waren glaube ich 3 Teammitglieder. Ich wette mindestens einer davon hat es auch gemacht. Jajajajajaja ist schon GUT! Es geht um mich man soll seine fehler nicht bei anderen Suchen, aber man ist meine Vorbbildfunktion und macht es vor. Ein Support ausrufen deswegen einen Kampf oder eine RP Situation zu unterbrechen und zu Sterben ist nicht mein Styl. Alle haben gegen Regeln verstoßen aber ich als eigene, andere, die böse gegenpartei habe alleine Konsequenzen zu tragen?


    Der Ban kam ohne Gespräch von Teammitglieder . Der Ban wurde von TMs die beteiligt waren ausgestellt.

    Dazu ganz kurz, Boost hat sich im nachhinein aus der Bannaricht rausgelöscht. Er meinte er hätte mit dem Ban nix zutun.

    Mit Jody redete ich im Teamspeak irgendwann ist mir auch aufgefallen das der Ban statt den gewünschten 4 Tagen 35 Tage ging. Dies wurde von Boost umgehend bearbeitet da Jody keine rechte hatte.


    Power Gaming? Kann sich mit FailRP schneiden aber die korrekte offizielle erklärung bezieht sich darauf das eine Gegenparteil keine Wahl hat was daran zu ändern. Barrikade daran kann ich nix ändern = PG? Bioscann was kann ich daran ändern? nichts = PG? Es ist schon ok das sowas verwendet wird solange man den Bioscan leider nicht jede Minute startet. Immerhin steht man gegen eine große Macht und da gibt es schon manchmal kein Ausweg.




    Beweise: Ich habe Selina gefragt ob sie wenigens das schießen der anderen Unterwasser mitbekommen hätte ihre antwort war

    http://prntscr.com/it2ngs

    Ich hoffe das ich den Screenshot hier verwenden darf sobald sie etwas dagegen schreibt werde ich diesen direkt entfernen.



    Ich habe alles ohne verzicht auf Rechtschreibfehler runtergeschrieben.

    Wenn mal ein Wort fehlt dann liegt es daran das man sein Cursor nicht direkt neben einen sondern auf einen Buchstaben setzen konnte. Ich bin müde und habe mich nur halb dazu geäußert.

    Korrekt war die Aktion von mir nicht.


    Meine Meinung her fallen PowerRP und FearRP weg.

    Deswegen nachdem 90% der beteilligten FailRP machen, nur einen davon für 4 Tage ohne Gespräch überzogen zu Bannen, ist in dem fall nicht korrekt.


    ALLE die NICHT daran Beteiligt sind dürfen ihre OBJEKTIVE Meinung in den Kommentaren äußern.

    Ich bitte die Forummoderation jeden nicht objektiven Kommentar direkt zu löschen.

    Ihr dürft eure Objektive Meinung abgeben aber müsst keinen Müll drunterschreiben.

    Die Beteiligten Person können gerne ihre Sicht darstellen. Bitte bleibt dabei Sachlich.


    da der ban von Admins ausgestellt wurde müssen diese weitere vorgehen beschließen

    Rene  Nossem

    3 Mal editiert, zuletzt von RolandFridge ()

  • Wenn ich dir 2 Auswahlmöglichkeiten nimmst, aber keine davon nicht, dann ist das nicht besser, nein.


    Entschuldigung ODER Einspruch.

    "Antragsart: Verkürzung "



    " Warum eine Verkürzung bzw sogar eine entbannung? "


    ???????

  • ???????

    Gut, da du anscheinend eine simple Auswahl zwischen 2 Optionen nicht verstehst:


    Bei uns werden die Entbannungsanträge in 2 Kategorien eingeteilt. Einmal Entschuldigungen und Einsprüche, sonst nichts weiter.


    Diese Unterscheidungen werden getroffen um zu entscheiden, wie man vorgeht. Bei einer Entschuldigung kümmert sich meistens der Bannersteller drum. Ein Einspruch hingegen ist komplizierter, da sich ein Höherrangiger darum kümmern sollte um zu entscheiden, wie das Teammitglied entschieden hat.


    Und nun bitte ich dich deine Antragsart zu ändern, danke.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Airfox

    -

    Forenverwaltungsleiter, TS³-Moderator und EGM-Developer.

  • Einspruch und dabei laut vorlage stehen 3 zur verfügung :D

  • Airfox

    Hat das Label Beendet hinzugefügt