Deutsche Politik | Immer weniger Leute beteiligen sich.

  • Deutschland ist mit diesen Staaten alliiert und hat nebenbei auch seine Rolle gespielt.

    ich habe auch nur von „in erster Linie“ gesprochen. Klar sind da mehrere Staaten beteiligt gewesen, genau so hat aber auch die UDSSR seine Rolle gespielt.

    Man muss aber abwägen wer Aktionäre und Reaktionäre waren.

    Zitat von Mistery

    Er ist Aktiv,nett,hilfsbereit und auch nicht so schnell aus der ruhe zu bringen [...]

    Zitat von Jokuu

    Bye und vergiss niemals wie wir den Server zum Absturz brachten als wir noch neu im Team waren und der Wiremod ganz frisch drauf war.

    Zitat von Mistery

    awww :3 cute, bin dafür weil du einfach du bist und somit perfekt dafür.

    Einmal editiert, zuletzt von Yukki ()

  • auch nicht:

    In Deutschland gibt es pro Jahr durchschnittlich 48 sogenannter „Ehrenmorde“, die vor allem durch radikale durchgeführt werden.

    Und wie viele rechtsradikale Morde oder Anschläge gibt es jährlich?

    Viele Grüße dein magerer Mindestlöhner Backburn

  • Und wie viele rechtsradikale Morde oder Anschläge gibt es jährlich?

    hier ist wieder ein gutes Beispiel von Eingenommenheit.


    1. meine Aussage bezog sich nicht auf Anschläge/Morde im allgemeinen und deren Verursacher

    2. Gibt es sogar mehr Gewalttaten durch politisch „links“- motivierten (1967 Gewalttaten) als durch politisch „rechts“- motivierten(1130 Gewalttaten).


    https://amp.welt.de/politik/de…Gewalt-und-Judenhass.html



    Also bitte zieh nicht meine Aussagen aus dem Kontext und gib dann halbe/voreingenommene Informationen weiter.

    Zitat von Mistery

    Er ist Aktiv,nett,hilfsbereit und auch nicht so schnell aus der ruhe zu bringen [...]

    Zitat von Jokuu

    Bye und vergiss niemals wie wir den Server zum Absturz brachten als wir noch neu im Team waren und der Wiremod ganz frisch drauf war.

    Zitat von Mistery

    awww :3 cute, bin dafür weil du einfach du bist und somit perfekt dafür.

  • Aber zur der Sachen mit den Ehrenmorden kann man nicht so verallgemeinern vorallem wenn den Kontext nicht weiß

    Viele Grüße dein magerer Mindestlöhner Backburn

  • Aber zur der Sachen mit den Ehrenmorden kann man nicht so verallgemeinern vorallem wenn den Kontext nicht weiß

    Aber bei Morden mit Rechtsradikalen schon? Es ist für mich genau das selbe ob ein Linksradikaler Mensch einen politisch Links Motivierten Mord begeht oder ein Rechtsradikaler.

    Ein gutes RP entsteht erst, wenn beide Seiten etwas davon haben.

  • Ich verstehe nicht wieso man nicht in Ruhe zusammen leben kann.

    Ich halt von den rechtsradikalen und von den Linksradikalen nichts und auch die Deutsche Politik hat in vielen Punkten versagt anstatt die Menschen wegen ihrer Herkunft zu differenzieren wie es oft bei den Flüchtlingen passiert könnte man sie viel besser integrieren dann gibt es weniger Vorfälle was dazu führt das die rechten Parteien einen weniger Nährhaften Boden haben und dann die Linken Parteien sich nicht gezwungen sehen zu Handeln. Es ist egal wer welche Religion vertritt ich bin Muslime meine Freundin Christin mein bester Freund Atheist und wir haben keine Probleme. Religion gehört ins Privat Leben wenn sich jemand verschleiern möchte soll sie es doch tun oft ist es die eigene Entscheidung der Frau. Ich wohne in Offenbach die Stadt mit der größten Ausländer Population in Deutschland die deutschen die hier leben die sogar die Minderheit bilden helfen sogar dabei viele Leute in Deutschland einzuführen. Die Religion soll etwas für die Person selbst sein und nicht auf einem Silbertablett stehen. Wenn sich eine Frau entscheidet zu verschleiern tut sie es für sich und nicht für andere.

  • Ich verstehe nicht wieso man nicht in Ruhe zusammen leben kann.

    Ich halt von den rechtsradikalen und von den Linksradikalen nichts und auch die Deutsche Politik hat in vielen Punkten versagt anstatt die Menschen wegen ihrer Herkunft zu differenzieren wie es oft bei den Flüchtlingen passiert könnte man sie viel besser integrieren dann gibt es weniger Vorfälle was dazu führt das die rechten Parteien einen weniger Nährhaften Boden haben und dann die Linken Parteien sich nicht gezwungen sehen zu Handeln. Es ist egal wer welche Religion vertritt ich bin Muslime meine Freundin Christin mein bester Freund Atheist und wir haben keine Probleme. Religion gehört ins Privat Leben wenn sich jemand verschleiern möchte soll sie es doch tun oft ist es die eigene Entscheidung der Frau. Ich wohne in Offenbach die Stadt mit der größten Ausländer Population in Deutschland die deutschen die hier leben die sogar die Minderheit bilden helfen sogar dabei viele Leute in Deutschland einzuführen. Die Religion soll etwas für die Person selbst sein und nicht auf einem Silbertablett stehen. Wenn sich eine Frau entscheidet zu verschleiern tut sie es für sich und nicht für andere.

    Genau meine Meinung:

    Geb n Fick auf das was andere tun solange es dich nicht unberechtigt einschränkt.

    Gezeichnet John

    Ich garantiere nicht das alle Sätze grammatikalisch korrekt und frei von Rechtschreibfehler sind. Ich treffe keine verbindlichen Aussagen. Alle Aussagen sind die Meinung von mir als Einzelperson.. Es ist nicht beabsichtigt jemand zu beleidigen. Ich behalte mir das Recht vor alle Aussagen ohne Begründung zu wiederrufen. Dislikes sind ein Ausdruck des Nichtgefallen und werden nur nach Lust und Laune begründet.

  • Nach dem Ganzen Islam/Terrorismus/Immigration/Integration etc. usw. hab ich ein anderes doch eher groteskes Thema.


    Der Diesel.


    Der Staat hat wohl nichts besseres zu tun als sich über einen altbewährten Treibstoff den Kopf zu zerbrechen, weil ein paar Großkonzernchen sich durch die (eigene?) Qualitätskontrolle gemogelt hat, und seine Abgaswerte wohl ein bisschen nach unten gedrückt hat.

    Und jetzt sind die Maßnahmen ein Dieselfahrverbot in schon Luft-belasteten Großstädten. (Für die Richtlinie Euro4 und niedriger wenn ich das richtig verstanden habe) Die SPD drückt ja angeblich noch weiter auf die Konzerne, die dann die tolle "Aufrüstung" in Form eines neueren/hochwertigeren Katalysator bezahlen sollen. (Da haben BMW und Daimler noch ihre Schwierigkeiten mit)


    Was mich doch wundert ist, dass erstens, die Richtlinie nur Euro 4 und abwärts betrifft, wenn Euro 5/6 auf der selben Weise wahrscheinlich gefälscht worden sind, und zweitens: sich absolut niemand für Benziner Interessiert.


    Ich meine doch das Benziner mindestens ähnlich umweltschädigend sind wie Dieselbetriebene Fahrzeuge, und ein Komplettes "Fossile-Brenstoffe" Fahrverbot doch möglicherweise weitreichender positive Auswirkungen hat, und v.a. Leute zum umdenken auf Hybrid oder sogar Elektrofahrzeuge bewegen würde.

    CTP CMD Kosmos

    Teil der Communityhassenden Salzcommunity*



    *Auch: "Einfach Gaming"

  • auf der selben Weise wahrscheinlich gefälscht worden sind

    Die Diesel Verbote wurden meiner Meinung nach nicht durch Fälschungen eingeführt. Höhsten wurde die Planung dadurch ausgelöst. Es gibt hierbei um verschiedene Schadstoff Belastungen, welche vorallem in Ballungsgebieten verringert werden sollen.


    Abgaswerte sind bei den früheren Euro normen Wesentlich höher als bei der aktuellsten (Euro 6).

    Bei NOx, welches ein starkes Atemgift ist, ist der Straßenverkehr ein Hauptverursacher für die Menge in der Umwelt.

    Währen der NOx Wert bei Euro 3 noch bei 0,56g / Meile liegt, ist es bei Euro 6 nurnohc bei 0,17g / Meile was gerade mal ein viertel ist und damit auch das wichtigste Argument ist.

    Auch Kohlenstoffmonoxid, was beim Einatmen geringer Dosen langfristig (zum Beispiel in Großstädten) zu Erkrankungen am Herz und an den Nerven führt, ist von Euro 3 (0,64g / Meile) bis Euro 6 (0,5g / Meile) etwas weniger geworden.

    Andere Werte sind auch leicht davon betroffen jedoch habe ich jetzt keine Lust hier eine Facharbeit zu schreiben...





    Im großen und ganzen sind es kleine Änderungen aber in meinen Augen vor allem in Ballungsgebieten auf lange Zeit eine Sinnvolle entscheidung und ein guter erster Schritt.

    Ein gutes RP entsteht erst, wenn beide Seiten etwas davon haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Mekphen ()

  • Cool, danke für den informativen Beitrag.

    Die Medien stellen das Fahrverbot immer in Verbindung mit den Skandalen, deshalb hatte mich das bisher eher verwirrt.

    Dennoch frage ich mich wieso Benzin so links liegen gelassen wird. Es ist ja dennoch auch belastend für die Umwelt.

    CTP CMD Kosmos

    Teil der Communityhassenden Salzcommunity*



    *Auch: "Einfach Gaming"

  • Dennoch frage ich mich wieso Benzin so links liegen gelassen wird. Es ist ja dennoch auch belastend für die Umwelt.

    Das Frage ich mich auch... bei Benzin sind die Kohlenstoffmonoxid Werte wesentlich höher (1,0g / Meile) also Doppelt so hoch wie bei Euro 6 beim Diesel.

    Ein gutes RP entsteht erst, wenn beide Seiten etwas davon haben.

  • Wenn du in ein anderes Land kommst, dann informierst du dich doch auch über deren Gesetze?

    Das kann man schon machen, aber wenn, ich zum Beispiel angst um mein Leben habe und mir irgendwelche Glaubenskrieger den Kopf abschlagen wollen und ich kein Wort Deutsch spreche, ist das etwas schwierig.

    Ich verstehe nicht wieso man nicht in Ruhe zusammen leben kann.

    Ich halt von den rechtsradikalen und von den Linksradikalen nichts und auch die Deutsche Politik hat in vielen Punkten versagt anstatt die Menschen wegen ihrer Herkunft zu differenzieren wie es oft bei den Flüchtlingen passiert könnte man sie viel besser integrieren dann gibt es weniger Vorfälle was dazu führt das die rechten Parteien einen weniger Nährhaften Boden haben und dann die Linken Parteien sich nicht gezwungen sehen zu Handeln. Es ist egal wer welche Religion vertritt ich bin Muslime meine Freundin Christin mein bester Freund Atheist und wir haben keine Probleme. Religion gehört ins Privat Leben wenn sich jemand verschleiern möchte soll sie es doch tun oft ist es die eigene Entscheidung der Frau. Ich wohne in Offenbach die Stadt mit der größten Ausländer Population in Deutschland die deutschen die hier leben die sogar die Minderheit bilden helfen sogar dabei viele Leute in Deutschland einzuführen. Die Religion soll etwas für die Person selbst sein und nicht auf einem Silbertablett stehen. Wenn sich eine Frau entscheidet zu verschleiern tut sie es für sich und nicht für andere.

    Das Problem ist das der Mensch von Natur aus angst vor allem hat, was Fremd ist. Das ist halt ein Problem was wir bekämpfen müssen und zum Thema Religion kann ich nur eines sagen, es ist egal an, was du glaubst, Hauptsache es ist das richtige für dich.




  • Ich hab mich bei dem Dieselding ja tatsächlich gefragt wer so dumm war, sich in den letzten 20 Jahren noch nen Dieselwagen zu holen wenn man nicht gerade Fernfahrer ist. Ist ja schon seit Ewigkeiten bekannt, dass ein Dieselmotor einfach nur richtig dumm ist.


    Naja, und das die Konzerne nicht richtig zur Rechenschaft gezogen werden ist halt dem der Lobby folgendem Staat zu verschulden, von wegen "amumumumu unsere Autowirtschaft"

    Ehemalige Rollen auf CW:RP:

    187th MJR Drake

    187th CMD Hydro

  • Das kann man schon machen, aber wenn, ich zum Beispiel angst um mein Leben habe und mir irgendwelche Glaubenskrieger den Kopf abschlagen wollen und ich kein Wort Deutsch spreche, ist das etwas schwierig.

    Aber selbst die Leute wissen, dass man als Gast nicht irgentwas kaputt macht beim gastgeber. Im Arabischen Raum herrscht doch so eine ausgeprägte Gastkultur, oder nicht?

  • Aber selbst die Leute wissen, dass man als Gast nicht irgentwas kaputt macht beim gastgeber. Im Arabischen Raum herrscht doch so eine ausgeprägte Gastkultur, oder nicht?

    Natürlich wissen, dass die Menschen, die zu uns kommen aber auch da gibt es Idioten, wenn wir alle fliehen müssten, weil Österreich oder Polen z. B. meinen sie müssten jetzt so richtig Sau rauslassen und alle Deutschen meinen sie müssten nach Frankreich oder Dänemark fliehen, würden wir auch Spacken mitbringen das ist nicht neues das sich nicht jeder an die Gesetze hält, das wäre ja auch zu schön um wahr zu sein. Frankreich oder Dänemark würden genauso reagieren wie wir auf die Flüchtlinge egal woher sie kommen.


  • Wenn du in ein anderes Land kommst, dann informierst du dich doch auch über deren Gesetze?

    Ich gehe mal nicht davon aus dass Kriegsflüchtlinge an der Grenze erstmal nach dem Grundgesetz fragen, wenn sie nichtmal ein Wort Deutsch können. Bei Flüchtlingen ist das eine ganz andere Situation, wir können das natürlich problemlos machen, so aber nicht die Leute die gezwungen sind hierher zu kommen. Das ist eine zu einfache Antwort für eine komplizierte Frage.

    Deswegen ist es in UNSERE Aufgabe diesen Menschen alles nötige beizubringen.



    Jo bin nich mehr in der Community. Tschö.

  • Ich gehe mal nicht davon aus dass Kriegsflüchtlinge an der Grenze erstmal nach dem Grundgesetz fragen, wenn sie nichtmal ein Wort Deutsch können. Bei Flüchtlingen ist das eine ganz andere Situation, wir können das natürlich problemlos machen, so aber nicht die Leute die gezwungen sind hierher zu kommen. Das ist eine zu einfache Antwort für eine komplizierte Frage.

    Deswegen ist es in UNSERE Aufgabe diesen Menschen alles nötige beizubringen.

    Ich bin mir sicher dass es viel bringen wird, wenn du sagst: "Nicht mit Messern stechen! Pfui Pfui!" oder "Nicht die Frau hier vergewaltigen! Du böser Bube du!".

    Gewisse Dinge setze ich für ein harmonisches Zusammenleben voraus und es ist nicht unsere Aufgabe diesen Leuten grundlegende menschliche Werte beizubringen. Die Bringschuld liegt bei denen, die sich hier Schutz erhoffen und nicht bei den Gastgebern.

    Und wer angeblich vor Krieg und Gewalt flieht, der fängt hier nicht an zu Prügeln und zu Morden. Also 0 Toleranz von mir für Gewalttäter unter den Flüchtlingen.


    Bei denen, die sich nichts zu schulden kommen lassen, bin ich absolut bei dir und wir sollten überall die Integration erleichtern, wo es geht. Allerdings will ich dann auch Initiative der Geflohenen sehen und bei fehlender Bereitschaft sich einzubringen muss man eben Konsequenzen ergreifen und ggf. auch Sozialleistungen kürzen oder streichen.

  • Ich gehe mal nicht davon aus dass Kriegsflüchtlinge an der Grenze erstmal nach dem Grundgesetz fragen, wenn sie nichtmal ein Wort Deutsch können. Bei Flüchtlingen ist das eine ganz andere Situation, wir können das natürlich problemlos machen, so aber nicht die Leute die gezwungen sind hierher zu kommen. Das ist eine zu einfache Antwort für eine komplizierte Frage.

    Deswegen ist es in UNSERE Aufgabe diesen Menschen alles nötige beizubringen.

    Und an der Stelle würde ich die Frage stellen warum das dann nicht gemacht wird? Nein man investiert lieber in Straßen anstatt in Bildung und Integration. Oder man macht es wie die SPD. Die bieten jetzt solche coolen Toaster in ihrem Shop an, die einem das SPD Logo aufs Toastbrot brennen. Das ist Innovation wie man sie von Deutschland gewohnt ist! Link zum Toaster


    Was mich momentan am meisten flasht, ist die Tatsache dass man von den Mainstreammedien eine vorgekaute Meinung serviert bekommt. Gestern erst hab ich bei N-TV nen Bericht gesehen, der die Identitäre Bewegung und jeden der diese Bewegung auch nur ansatzweise gut findet oder unterstützt rechtsextrem ist. Das nennt man hier neutrale Berichterstattung? Sehr schön! Da bin ich laut Politikern und Medien lieber n Nazi, anstatt den Mist hier weiter zu unterstützen. Die deutsche Politik hat für mich auf voller Länge versagt, sowohl in der Flüchtlingskrise als auch im Dieselskandal. Die deutsche Industrie ist Ländern wie der USA oder China mehrere Jahre hinterher.

    Um meine Meinung mal anhand vom Beispiel Elektromobilität zu begründen:

    Hier in Deutschland gilt dank der Vorstände von VW &Co, der Politiker und der Medien der Diesel als schmutzig. Elektroautos gelten als sauber. Soweit so gut. Doch was wäre, wenn der Bau eines Elektroautos nicht so viel CO2 ausstoßen würde wie ein Diesel wenn er 50000 (!) Kilometer fährt? Und danach auch noch weiterhin mit Strom fährt, der aus Braunkohle produziert wird. Das wäre schlimm wenn das so wäre. Doch das ist selbstverständlich nicht der Fall. (Doch ist es) Desweiteren wäre unser jetziges Stromnetz bei weitem nicht in der Lage die Leistung, die die Ladestation für Autos brauchen zu handlen. In den USA oder China sieht das anders aus. Die Chance aufzuholen hat man verpasst. Jetzt ist es vielleicht nicht zu spät, aber spät genug um ein Problem zu haben. Naja. So ist jedenfalls meine Meinung zur aktuellen Politik in diesem Land. Ich muss sagen, ich würde mich als Steuerzahler verarscht fühlen.


    Lg ~ Archerillo

  • Nichts gegen den SPD Toaster und das SPD Waffeleisen mein Junge.