Teambesprechungs Thema: Entfernung der Piloten

  • Thema für die Teambesprechung am 19.10: Entfernung der Piloten


    Inhaltsverzeichnis


    1. Vorwort
    2. Grundlegende Thematik
    3. Welche Gründe sprechen dafür?
    4. Umsetzung
    5. Schlusswort


    Vorwort


    Sehr geehrte EGM Community,

    mit folgenden Vorschlag möchten wir euch die Entfernung der Piloten näher bringen, wieso und weshalb werden wir im folgenden erläutern.


    Grundlegende Thematik


    Der Grundlegende Vorschlag besteht darin, die Piloten vom Server zu entfernen, unserer Meinung nach gibt es ausreichend Gründe, welche dafür sprechen. Welche das explizit sind, werden wir im weiteren Vorschlag erläutern, um euch ebenso von unserer Meinung zu überzeugen.


    Mit der Entfernung der momentanen Clone Trooper Pilots werden sogenannte Einheitspiloten für die jeweiligen Einheiten darunter: 501st, 7th, 327th, Klonkrieger, 187th, 104th, 41st, Doom’s Unit, Galactic Marine’s. Das RIS soll statt gewöhnliche Einheitspiloten Stealthpilots bekommen. Das wäre dann dessen Ersatz für die Einheitspiloten.


    Welche Einheit welches Fahrzeug fliegen darf würden wir dann im Vorschlag explizit beschreiben, da dies aber nur zur Diskussion anregen soll, werden wir dies noch nicht genau aufzeigen.


    Welche Gründe sprechen dafür?


    Seit längerer Zeit werden nach Möglichkeiten gesucht Einheiten zu entfernen, oder zusammenzufügen. Nur wurde bis zum derzeitigen Zeitpunkt nie an die Piloten gedacht, die wohl am leichtesten entfernbare Einheit auf dem Server. Viele Projekte (501st RP, IvR:RP, IMP:RP) haben gezeigt, dass ein solches System durchaus funktionieren kann, es kommt nunmal nur darauf an, wie man es umsetzt. Die Piloten bestehen derzeit aus ca. 28 Personen, sollte man nun jeder der o. g. Einheiten 3 Einheitspiloten zuteilen, hätte man ungefähr 27 Piloten, jenachdem wie befüllt die Slots sind (9 Einheiten á 3 Piloten).


    Auch sind die Piloten nicht die aktivste Einheit, wodurch es oft an Piloten mangelt. Sollte jedoch jede Einheit Ihre eigenen Piloten haben, welche logischer Weise auch andere Einheiten transportieren, kann man dem Problem ebenso entgegen arbeiten.


    Darüberhinaus steigert dies auch den Anreiz an den o. g. Einheiten, denn dadurch gibt es wieder Besonderheiten, um vielleicht eine Grundlegend “langweilige” Einheit etwas mehr Hauch von Fülle zu geben.


    Umsetzung


    Die Umsetzung haben wir uns wie folgt vorgestellt: Sollte der Vorschlag angenommen werden, müssten vorerst die A-ARC’s hinhalten. Damit die A-ARC’s nicht komplett überlaufen werden, da Sie nur noch Fortbildungen am machen sind, ist von uns vorgesehen, dass nur eine Person jeder Einheit eine Pilotenfortbildung macht, diese Person sollte mindestens den Rang eines Lieutnants haben. Der Lieutnant ist dann dafür zuständig, die Interessenten seiner Einheit zu Einheitspiloten fortzubilden. Bei den weiteren frei stehenden Plätzen ist es der Einheit frei, wem Sie diesen Position anvertrauen. Natürlich kann es auch ausnahmen geben, sofern sich kein CPT/LT einer Einheit findet, welcher Einheitspilot werden möchte, dass dessen Einheitsmitglieder diese Fortbildung dann auch bei anderen Einheitspiloten (Lieutnant) absolvieren können.


    Schlusswort


    Wir hoffen, dass Ihr euch den Beitrag sorgfältig durchgelesen habt und wir euch von unserer Ansicht überzeugen konnten. Konstruktive Kritik, Fragen und andere Meinungen sind gerne gesehen. Der Beitrag wird nachdem er in der Teambesprechung besprochen wurde, zu einem Vorschlag umgewandelt.


    In Kooperation mit Neifer und Kredoz .

    2 Mal editiert, zuletzt von DerAlilek ()

  • Neben der Diskusion bezüglich der Entfernung, wäre es gut, wenn ihr eure Vorschläge bezüglich der Schiffe habt welche die Einheiten dann bekommen würden. Meine wären:


    501st, 7th, 327th, Klonkrieger, 187th, 104th, 41st, Doom’s Unit, Galactic Marine’s:


    - LAAT

    - V-Wing

    - W-Wing


    RIS:


    -Tarnkappenschiff

  • DerAlilek

    Hat den Titel des Themas von „Diskussionsthread: Entfernung der Piloten“ zu „Teambesprechungs Thema: Entfernung der Piloten“ geändert.
  • Dürfen wir vielleicht erstmal irgendwas davon erfahren bevor ihr meint, dass unsere Einheit aufgelöst werden soll?


    Möchtest du etwas an einer oder mehreren Einheiten ändern?

    Dann musst du die zugehörige Führungsebene vorher informieren.

    Möchtest du etwas an allen Einheiten ändern egal ob an der aktiven oder Passiven Ausrüstung?

    Dann musst du eine Konversation mit allen Einheitsleitern öffnen und diese muss mindestens 2 Tage offen sein.


    Links:

    Kisho  Kosmos  Ernergiker  Adwenius Neros Julius Rex  Graves

  • Es ist noch kein Vorschlag, ich möchte mir erst Meinung anderer einholen, um herauszufinden wie der restliche Server dazu steht. Sollte ich einen direkten Entfernungsvorschlag schreiben, werden wir uns natürlich vorher mit euch in Kontakt setzen. Mit Absprache eines Admins ist dieser Thread eine Denk Anstoß, damit am Samstag in der TB darüber diskutiert werden kann.

  • Es ist noch kein Vorschlag, ich möchte mir erst Meinung anderer einholen, um herauszufinden wie der restliche Server dazu steht. Sollte ich einen direkten Entfernungsvorschlag schreiben, werden wir uns natürlich vorher mit euch in Kontakt setzen. Mit Absprache eines Admins ist dieser Thread eine Denk Anstoß, damit am Samstag in der TB darüber diskutiert werden kann.

    Muss aber trotzdem unter "Anderes".


    Meinungsumfragen werden dort vorerst geposted und dann werden die von dort in der TB besprochen.

    Danach nimmt sich das Vorschlagskomitee der Sache mit an.


    Somit eventuell den Beitrag neuposten unter "Anderes" oder moven lassen. (Wobei ersteres Sinnvoller und schneller geht)

  • Fände ich persönlich gar nicht so schlecht. Würde dem RiS nicht nur Tarnkappennsondern auch normalen laat geben um auch beim mapchange zu helfen und um das Tarnkappenschiff nicht zu overusen.

    Ehemalige Rollen: Commander Doom, Major HT Dajunar, Ahsoka Tano

    Momentane Rollen: Mjr S-01 Deadshot

    Wenn dir die Motivation für etwas feht frage dich immer für wen oder was du es tust

    Sometimes you must HURT in order to KNOW, FALL in order to GROW, LOSE in order to GAIN because life´s greatest lessons are learned through PAIN.

    The best leader lead by example -Rex/Anakin


    https://www.einfach-gaming.de/…user&id=76561198042525333

  • So also,

    Ich werd mich jz einmal differenziert mit eurem Beitrag befassen. DerAlilek  Neifer  Kredoz


    Zunächst einmal ist es schön, dass ihr euch scheinbar Gedanken zu machen scheint und solche Konzepte mehr oder minder für den Progress von EGM gemeinsam ausarbeitet. :)


    Werfen wir jetzt einen Blick auf das Offensichtliche, was sich aus dem in eurem Beitrag Vorgeschlagenem ergibt: Werden die Piloten entfernt und alle jetzt existierenden CTP auf die verschiedenen Einheiten aufgeteilt, gibt es erst einmal mehr Einheitspiloten, das sollte jedem klar sein.


    Die Vorteile darin liegen: diese machen die Einheit, sollten diese aktiv genug sein, gegebenenfalls flexibler. Die jeweiligen Piloten könnten sich auf die jeweilige Einheit fokussieren und auf dessen Bedürfnisse.


    Dies ist jedoch auch schon der einzig wirkliche Vorteil, den ich darin erkennen kann.


    Kommen wir zu den mir ersichtlichen Nachteilen:


    Sollten diese 2-3 Piloten nicht aktiv sein, könnte es gut mal sein, dass eine komplette Einheit einfach gar keine Piloten hätte. Natürlich könnte man dann wie bei euch beschrieben die Piloten der anderen Einheiten anfordern und dafür sorgen, dass sich diese auch um den Transport der anderen Einheiten kümmern, diese hätten zu hoher Warscheinlichkeit aber selbst genügend mit ihren eigenen Einheiten, Teilnahme/Leitung von Trainings, -Fortbildungen, das Ausführen und Geben von Befehlen, das Koordinieren der eigenen Männer, etc zutun und sollen dann noch nebenbei dynamisch ihre eigene und alle anderen Einheiten bei Bedarf umherkutschieren, aus dem Luftraum unterstützen, Aufklären, Eskortieren, wichtiges Personal, oder Frachten sichern, etc und gleichzeitig die Aufgaben der eigenen Einheiten übernehmen? Beispielsweise ein Pilot der 104th wäre logischerweise nicht nur Pilot, sondern ebenfalls 104th und weder vollkommen auf sein Piloten-Dasein konzentriert, noch auf das seines 104th, beschäftigt durch selbst noch eigene Fortbildungen in seiner Einheit intern abzulegen, zu leiten, zu beobachten, oder an Trainings oder sonstigem teilnehmen müsste, eigene Befehle hätte und die Aufgaben von zwei Einheiten in einer Person kombinieren müsste, was als Pilot einer separaten Einheit dann nunmal so wäre.


    Das wäre in etwa dasselbe Prinzip wie von einem Einheitsmedic zu verlangen, dass er Spezialist auf dem Gebiet seiner Einheit wäre und diese koordiniert und leitet und gleichzeitig ein Spezialist auf den Gebieten des RMC und alle Behandlungen und Operationen genauso 1A durchführen könnte wie diese, die anderen Einheitsmedics der anderen Einheiten bestens alle haargenau kennt und sich mit diesen vorbildlich und präzise kurzschließen und abspechen könnte und einzeln und tiefergehend auf die jeweiligen Bedürfnisse der jeweiligen Fluganfänger bzw. im Beispiel medizinischen Neuzugänge eingehen könnte, wie jemand der sich vollends auf sein Tun und seine Leute konzentrieren kann, dafür und mit ihnen trainiert, darin seine Fortbildungen ablegt und sich dafür qualifiziert die jeweiligen Ziele und Standards zu erreichen. Es wäre wie als sage man, nur weil es Einheitsmedics gäbe, wäre das RMC überflüssig, oder nur weil es Sanitäter im echten Leben gäbe, oder den Rettungsdienst, wären plötzlich voll ausgebildete Ärzte überflüssig und nicht von Nöten. Ich meine ein Hobbypilot der eher nebenbei mal fliegt, fliege ja genausogut wie ein hauptberuflicher und vollends ausgebildeter Pilot.


    Wenn sich dann die Einheitspiloten mehr oder weniger ohnehin um den Transport jeder Einheit kümmern sollen, hält es sich einfach effizienter und übersichtlicher, und sind wir da einfach einmal ehrlich, sind diese in einer einzelnen geschlossen stehenden Einheit vorzufinden, da sich die Piloten so besser unter einander koordinieren und strukturieren können. Ebenfalls hat so die Führungsebene, bzw. haben die jeweiligen Offiziere einen besseren Überblick über die Leistungen und Fortschritte der Fluganfänger, sind bessere Experten auf ihrem Gebiet und damit auch besser in ihren Positionen geeignet, was Qualifikationen und Güter sind, die vorallem mit all unseren verschiedenen Schiffen, nicht zu ignorieren, oder in eine Nebenrolle zu drängen sind, da sich das Piloten-sein weder aus stumpfem Geballer, noch ausschließlich auf Passiv-RP, oder aus dem Bedienen weniger Tasten zusammen setzt, da es als Pilot in den meisten Fällen um Geschicklichkeit und vorallem um sehr viel Erfahrung und Anpassungsvermögen geht.


    Teilen wir am besten noch die vorhandenen Schiffe auf, auf die verschiedenen Einheiten, sodass jede nur Zugriff auf einige spezielle hat, haben wir ein riesen großes Durcheinander und ggf. 10 verschiedene Einheiten, die alle ihr eigenes Ding durchziehen und sich gegenseitig auch im Luftraum auf die Füße treten und das RP zwischen den Einheiten auf ein noch größeres Maß senkt.


    Zum Abschluss denke ich mir und dafür bitte ich um Verzeihung, dass nicht wirklich viel Sinn hinter einer solchen Änderung steckt und mir soviel so ersichtlich dagegen zu sprechen scheint, dass ich mich Frage, ob es nicht evtl. einen Grund dafür geben mag, dass beim Entfernen/Zusammenfügen von Einheiten noch nie so wirklich an die Piloten gedacht worden ist. Im großen und ganzen würde die Qualität des RP einfach immens unter soetwas leiden, alles würde unnötig verkompliziert, unübersichtlicher und schwerer zu koordinieren und umzusetzen werden und das Fliegen würde zu einer Nebensache werden, die jeder mal eben so macht, oder je nachdem halt eben mal kaum noch gemacht wird, weil die nötigen Leute dafür nicht da sind, oder sonstiges.


    Ich bedanke mich für eure Denkansätze, aber bin der Ansicht, dass einige Aspekte eventuell entweder nicht ganz durchdacht worden sind, oder die Ansprüche der Einheiten im allgemeinen, sowie die der Piloten einfach von euch ein wenig unterschätzt werden.


    MfG

    ~Sassy

    /me injiziert sich 7L Kaffee intravenös

    Einmal editiert, zuletzt von Sassy ()

  • Was genau ist nun daran der Unterschied? Wenn ich fliegen möchte, kann ich zum Tryout der Piloten gehen. Vor allem darf man da nun auch schon ab dem Rang PVT fliegen.

    Kannst du in der jeweiligen Einheit in der du Pilot werden möchtest auch schon, sofern bereits ein Lieutnant die Flugfortbildung hat.

  • Ein genaueres Eingehen hierauf gibt es heute Abend nochmal, wenn ich von der Arbeit daheim bin.

    Jedoch gibt es ein zwei Dinge die ich jetzt schon anmerken möchte.


    Der Punkt an Piloten sei nie gedacht worden und der Sinn dahinter Einheiten zusammenzulegen/zu entfernen.


    Dies ist so nicht ganz korrekt. Auch wir standen damals in Diskussionen mit den anderen „Dienstleistungseinheiten“ und sollten ggf. zusammengeschlossen werden. Jedoch ist dies aus einem einfachen Grunde fallen gelassen worden. Den der Sinn dahinter ,weniger Einheiten auf dem Server zu haben und damit sich weniger Leute die selben Aufgabengebiete teilen , ist nicht damit geholfen eine Einheit auf andere Aufzuteilen die ein alleiniges Aufgabengebiet hat. Dies würde den Sinn dahinter verfehlen da nach dieser Regelung viel mehr Streitpotenzial da wäre, wenn alle Einheiten eigene Piloten hätten. Ebenfalls würde so wieder eine Aufgabe mehr an alle gegeben werden über die sich gestritten werden kann.


    Wie auch schon von Sassy erwähnt wurde glaube ich ebenfalls, dass die Koordination viel schwieriger werden würde da man sich nicht mehr Hauptsächlich auf diesen Job konzentrieren könnte und dadurch streite rein einstehen könnte. Dies in beiden Richtungen entweder weil Einheit x keine Lust hat für Einheit Y den Piloten zu spielen oder sich die Einheitspiloten untereinander anfangen zu streiten da eine genauere Absprache schwieriger ist und sich Personen ggf gegenseitig etwas klauen. Dazu kommt das dadurch ggf. Leuten etwas aufgezwungen wird worauf sie keine Lust haben um Einheitspiloten zu besitzen, denn hätten die Personen interesse daran wären sie zu uns mal in die Einheit gekommen.

  • Ich finde die Grundidee kein so schlechter ansatz. Ich bin kaum dafür noch dagegen die Einheiten auf zu lösen, noch sie bestehen zu lassen.


    Zu den Vor und Nachteilen muss ich sagen, das ich Kisho und Sassy recht und Unrecht gebe.

    Zum Thema Koordination.

    Klipp und klar gesagt. Die wird es vermutlich nicht geben. Warum auch?


    Zum Thema wenn die 2 bis 3 Einheitdpiloten nicht aktiv sind.

    Das gleiche Problem haben wir mit allem. Da macht es keinen Unterschied ob man Piloten in Einheiten hat oder eine Einheit Piloten.


    Zum Thema Einheiten interessanter machen.

    Da stimme ich aus meinem Blickwinkel zu.

    Die einheiten werden interessanter. Und die Piloten werden nicht vermisst werden.



    Ich hoffe ich habe spontan nichts vergessen.



    Zudem hat das ganze früher mit Einheitsmedics such funktioniert. Ich wäre sogar glatt dafür die Medics und TEB in einem Zug mit auf zu teilen. So das jede Einheit auch Techniker und Mediziner hat. Wodurch die Anzahl an möglichen Piloten etc. in den Einheiten auch steigen kann.



    Nachteil den ich sehe, wäre ein höherer Verbrauch an Speicherplatz. Entweder die Einheiten würden sich mit den Piloten Skins zufrieden geben, wo wir dich aber alle wissen, dem wird so nicht unbedingt sein. Oder sie schlagen extra Skins für ihre Piloten vor, die zu ihrer Einheit passen, so das diese auch am Boden ihnen noch ähneln.

    Wo vielleicht ein Kompromiss möglich wäre, ist die Verfügung stellen der Piloten Skins im Kleiderschrank. Aber dafür wird sehr viel Überzeugungsarbeit vom Team nötig sein.

    Oder eben einfach zu beschließen. Aber das ist keine gute Idee.

    chainsaw Immer schön Evil bleiben misslelauncher

  • Achja. Die Sache mit dem Aufgezwungen werden, da widerspreche ich Kisho. Es gibt sicherlich genug Leute die gerne Pilot wären, aber sich lieber auf ihre Main Einheit konzentrieren. Oder auch Piloten die wir jetzt haben, die gerne in anderen Einheiten wären.


    Eine nette Möglichkeit den Übergansprozess zu erleichtern wäre es, in TryOuts ehemaligen Piloten Vorteile zu geben, damit diese sofort in der Einheit als Pilot arbeiten dürfen.

    chainsaw Immer schön Evil bleiben misslelauncher

  • Ja ez, kann man machen, wenn man machen wenn man den Rest der Einheiten entfernt und eine große Einheit bildet (Ergibt mehr Sinn, weil dort sich nämlich die Aufgabengebiete überlappen). Zum Anderen man könne die Piloten "schlecht koordinieren". Ich sags mal so, wann gabs das letzte mal richtig RP zwischen verschiedenen Einheiten (ST Straffälle mal ausgenommen)? Aber die Leute verstehen offensichtlich nicht, dass CWRP eigentlich auch nur ein Military-RP Server ist, weshelb es komplett Sinnfrei ist, jeden Tag auf Coru zu sein, was dem RP komplett schadet. Aber wer glaubt es sei besser es gäbe Einheitspiloten, die komplett verschiedene Flugobjekte benutzen dürfen, solle nochmal darüber nachdenken, wie das Verhältnis zwischen den Einheiten generell ist und dann käme man vielleicht auf den Entschluss, das es vielleicht auch komplett in die Hose gehen kann.

    8============================D

  • Zudem hat das ganze früher mit Einheitsmedics such funktioniert. Ich wäre sogar glatt dafür die Medics und TEB in einem Zug mit auf zu teilen. So das jede Einheit auch Techniker und Mediziner hat. Wodurch die Anzahl an möglichen Piloten etc. in den Einheiten auch steigen kann.

    Bei diesen Worten bin ich hellhörig geworden und musste einfach meinen Senf dazugeben.


    Dieser von dir eingebrachte Zusatz mag anfangs zwar verlockend klingen, jedoch ist es das überhaupt nicht. Durch das Auflösen und Aufspalten von bereits existierenden, funktionierenden Einheiten, die sogar eine einzigartige Spezialisierung besitzen, auf alle anderen werden sich nicht nur die Aufgabengebiete nun von jeder Einheit in mehreren Aspekten überlappen (was ja eigentlich vermieden werden soll) sondern das Niveau des RPs der jeweiligen Sondersoldaten (nach deinem Vorschlag Piloten ,TEB, RMC) als auch die Fähigkeiten dieser wird nie auf dem selben Level sein wie es heute der Fall ist.


    Unsere aktuellen Piloten sind nicht nur mit jedem Schiff genauestens vertraut sondern können diese auch problemlos bedienen, da dies ihre Hauptaufgabe ist und sie dadurch viel mehr Wert auf ihre Flugfertigkeiten legen als es irgendwelche Einheitspiloten jemals machen werden. Sie schleppen sich nicht zu irgendwelchen Einsätzen, weil sie halt Pilot sind und es müssen, sondern da es ihnen Spaß macht zu fliegen und eben nicht immer im Mittelpunkt der ganzen Action stehen müssen. Einheitspiloten werden voraussichtlich vorerst auf das wohl ihrer eigenen Einheit gucken, was nicht nur andere Einheiten vernachlässigen sondern zudem neues Streitmaterial mit sich bringen würde. Durch die Unabhängigkeit der Piloten mit eigener Einheit passiert das eben nicht, da sie alle ihnen gegebenen Aufgaben abarbeiten werden ohne sich groß darum zu kümmern, welche Einheit jetzt bei ihnen mitfliegt.

    Unsere aktuellen Medics leisten auf und außerhalb des Schlachtfeldes in ihrer Medbay stets hochwertiges RP, welches komplex und qualitativ anspruchsvoll ist, aber vor allem eines benötigt: STRUKTUR. Ohne die aktuelle Struktur, die bei den Medics existiert, wird es etliche Einheitsmedics geben, die einfach ihre Aufgabe schnell erledigen wollen, da sie keine Lust auf eine halbstündige OP haben, und somit viele (Logik-)Fehler in Kauf nehmen werden um dieses Ziel zu erfüllen. Zudem würde es eine Seltenheit werden während eines Einsatzes größere medizinische Dienste (z.B. Not-OPs) in Anspruch nehmen zu können, da sich viele Medics weigern würden ein spannendes Event zu verpassen und nicht Kämpfen zu können nur um ein Leben zu retten.

    Unser aktuelles TEB (Grüße gehen raus) hat eine äußerst ausgeprägte Struktur, welche sich nun schon seit geraumer Zeit bewährt. Durch eine lange und sorgfältige Ausbildung erreichen neue Techniker schnell einen gewissen RP-Standard, welchen sie lernen aufrecht zu erhalten. Durch viele Fortbildungen und Prüfungen wird stets der Wissensstand geprüft, erweitert und die Qualität des RPs fortlaufend verbessert. Dieser Prozess fängt schon von dem Rang Private aus an und bietet Struktur, welche grundsätzlich für eine solche Einheit nötig ist. Wenn das TEB aufgelöst wird, werden nur wenige Techniker ein hochwertiges RP bis zum Ende ihrer Karriere weiterführen, da es wie auch bei den Medics viel Zeit beansprucht. Aufträge werden von jeder Einheit anders abgearbeitet werden, welches nicht nur Unbeteiligte verwirren sondern auch unter den Technikern zu Streit/Konfrontationen führen wird, wer denn jetzt seine Aufgabe "richtig" durchführt, was die anderen in seinen Augen denn falsch machen und wer der "wahre" Techniker ist. Dies wird sich auch auf die Spezialisierungen erweitern, da auch hier ohne die aktuellen Strukturen des TEB hunderte verschiedene Wege entstehen werden, wovon viele falsch und mit einigen logischen Fehlern (weil man es eben nicht genau weiß oder Zeit einsparen will) und nur eine Handvoll richtiger Ansätze mit logischer Zusammensetzung existieren werden (es wurde viel darüber nachgedacht, entwickelt und verbessert).


    DIES SIND ALLES NUR EIN PAAR VON DEN DINGEN, DIE SICH BEI EINER AUFLÖSUNG VON DIESEN EINHEITEN EREIGNEN WERDEN!

    Abgesehen von den oberen Punkten: Eine Gemeinschaft wie sie jetzt bei den Piloten, dem TEB oder auch den Medics existiert, wird NIEMALS mit Einheits-Piloten/TEB/RMC entstehen können, und wenn schon, dann nicht auf die selbe Art wie heute. Es wird nie genauso viel Spaß machen einen Einheitspiloten zu spielen wie es heute Spaß macht einen "normalen" Piloten zu spielen. Dies basiert auf den verschiedenen Einheiten, die nun über Jahre ihr RP entwickelt, Qualitäten angeeignet und Leute versammelt haben, die sich diesem Job FREIWILLIG annehmen, liebend gerne ausführen, Interesse dafür zeigen und Spaß mit ihrem Job haben.

  • Wahre Worte.

  • Man könnte doch die Fortbildungen an die Jedi Fliegerasse mit weiterreichen.


    Und ich würde jeder Einheit jedes Schiff geben.

    MFG Ghostz

    Dieser Post kann Spuren von Schwarzem Humor enthalten


    [tabmenu]